Unabhängige News und Infos

Das US-Militär setzt Flugzeuge ein, um illegale Einwanderer an geheime Orte innerhalb des Landes zu transportieren.
Transportbusse, die für den Transport von Migranten verwendet werden, sind neben gecharterten Flugzeugen geparkt, bevor sie vom Brownsville South Padre International Airport in Brownsville, Texas, abfliegen, 18. Mai 2019 © Reuters / Loren Elliott

Das US-Militär setzt Flugzeuge ein, um illegale Einwanderer an geheime Orte innerhalb des Landes zu transportieren.

Das US-Militär verwendet Passagierflugzeuge, um illegale Einwanderer in die Vereinigten Staaten von einer Luftwaffenbasis in Texas aus zu transportieren, das zeigen Dokumenten die an Fox News zugespielt wurden. Die Operation, die vom Pentagon bestätigt wurde, wird im Geheimen durchgeführt.

In den kommenden Tagen, Wochen und Monaten werden Flugzeuge illegale Einwanderer von der Laughlin Air Force Base in Del Rio, Texas, an ungenannte Orte transportieren. Das geht aus einer E-Mail eines Oberst der Basis an seine Untergebenen hervor, die von einem Whistleblower an den Fox-Moderator Tucker Carlson übergeben wurde.

Tucker Carlson berichtet in seiner Show über einen Whistleblower, der behauptet, Biden benutze das US-Militär, um illegale Einwanderer in die USA zu bringen: „Was Sie hier sehen, ist eine demografische Veränderung in unserem Land ohne unsere Zustimmung und unter Verletzung unserer Gesetze.“

In der E-Mail wird erklärt, dass die Flüge von Immigration and Customs Enforcement (ICE) und der Del Rio Border Patrol durchgeführt werden, und der Oberst, Lieutenant Colonel Matthew Burrows, weist das Basispersonal an, die Operation geheim zu halten.

„Machen Sie keine Fotos und posten Sie nichts auf sozialen Medien“, schrieb Burrows. „Wenn Sie jemand danach fragt, verweisen Sie ihn an die Öffentlichkeitsarbeit.“

Das Ziel dieser Flüge ist unbekannt. Ein Pentagon-Sprecher sagte in Carlsons Sendung, dass die Flüge Teil eines „Non-Citizen Movement“-Programms seien und verwies Carlsons Team an das ICE.

„ICE hat nicht geleugnet, dass sie Laughlin Air Force Base verwenden, um heimlich eine große Anzahl von ausländischen Staatsangehörigen in das Innere unseres Landes zu verlagern“, sagte Carlson in seiner Show am Mittwochnacht. Carlson fügte hinzu, dass ICE versprochen habe, weitere Details zu liefern, dies aber letztendlich nie getan habe.

Die Operation als solche wäre beispiellos. Im März berichtete das Center for Immigration Studies, eine rechtsgerichtete Denkfabrik, dass das Heimatschutzministerium Migranten in der Nähe der mexikanischen Grenze in Texas festhält und sie einer Wohltätigkeitsorganisation übergibt, um sie in Busse zu setzen und in den Norden nach Georgia, Kentucky, Tennessee und Massachusetts zu schicken.

Migranten, die mit dem Bus nach Norden reisten, erhielten Dokumente mit der Aufschrift „Order of Recognizance Release“, die es ihnen erlaubte, innerhalb der USA zu bleiben, sie aber anwies, zu einem späteren Zeitpunkt einen Termin mit einem Abschiebebeamten zu vereinbaren. Diese „Catch and Release“-Politik wurde vom ehemaligen Präsidenten Donald Trump beendet, aber von Präsident Joe Biden in diesem Jahr wieder eingeführt.

Als die Grenzübertritte nach Bidens Amtsantritt und dem anschließenden Rollback von Trumps härterer Einwanderungspolitik zunahmen, charterte die Verwaltung selbst auch Busse, um den Druck auf die Abfertigungs- und Hafteinrichtungen an der Grenze zu verringern, oft zum Entsetzen der Städte, in denen die Migranten abgeladen wurden.

Auch der Einsatz von Flugzeugen wurde im März diskutiert. Unter Berufung auf den gleichen Anstieg der Grenzübertritte und den Druck auf die Grenzeinrichtungen erwog die Biden-Administration, ICE-Flugzeuge einzusetzen, um Migranten zur Bearbeitung in Staaten nahe der kanadischen Grenze zu transportieren, so Quellen gegenüber der Washington Post. Es ist unklar, ob es sich bei den im März diskutierten Flügen um dieselben handelt, die von der Laughlin AFB aus starten.

Die Geheimhaltung, die die Flüge umgibt, macht es schwierig, das letztendliche Ziel der Biden-Administration hier zu bestimmen. Da die Grenzübertritte seit Januar jeden Monat neue Rekordhöhen erreichen, sind die Beamten in Del Rio und anderen Grenzstädten möglicherweise einfach nicht in der Lage, den Zustrom zu bewältigen, und die Verwaltung versucht, die Arbeitslast zu verteilen, anstatt Massen von Einwanderern in bereits überfüllten Lagern festzuhalten, die ein Desaster in der Öffentlichkeitsarbeit riskieren.

Carlson sieht jedoch finstere Motive. „Was Sie hier sehen, ist ein demografischer Wandel, in unserem Land, ohne unsere Zustimmung und unter Verletzung unserer Gesetze“, sagte er am Mittwoch. „Unsere Aufgabe ist es, den Mund zu halten und es zu akzeptieren.“

Carlson hat zuvor die Führer der Demokraten beschuldigt, auf mehr Einwanderung zu drängen, um die Demografie der Vereinigten Staaten zu ihren Gunsten umzugestalten, da Einwanderer dazu neigen, die Demokraten zu wählen.