Unabhängige News und Infos

Unabhängige News und Infos

Die finnische Regierung beendet Lockdowns in verschiedenen Städte, da die Maßnahmen vom Verfassungsrechtsausschuss des Landes als illegal eingestuft wurden
© Reuters / Antti Aimo-Koivisto

Die finnische Regierung beendet Lockdowns in verschiedenen Städte, da die Maßnahmen vom Verfassungsrechtsausschuss des Landes als illegal eingestuft wurden

Die finnische Premierministerin Sanna Marin akzeptierte, dass die vorgeschlagenen Maßnahmen zur Einführung strenger Schließungen in fünf Städten, einschließlich der Hauptstadt Helsinki, vom verfassungsrechtlichen Ausschuss des Landes als illegal eingestuft wurden, und zog den Vorschlag daher zurück.

Aufgrund der Einwände des Ausschusses für konstitutionelle Fragen  „ist die Regierung der Ansicht, dass … die vorgeschlagene vorübergehende Einschränkung der Freizügigkeit und der engen Kontakte aus dem Parlament zurückgezogen werden sollte“,  kündigte Marin  am Mittwoch via Twitter an. Die Premierministerin fügte hinzu, dass die Situation in Covid-19   in Finnland „ernst“ geblieben sei, obwohl es sich um eine der am wenigsten betroffenen Nationen in Europa handele. 

Marin bat die Öffentlichkeit, Ostern mit ihren Familien zu verbringen, um unnötige Kontakte und Reisen zu vermeiden. „Wir müssen noch zusammenarbeiten, um den Sommer für alle heller zu machen“,  schrieb Marin.

Die Ankündigung folgte auf eine Erklärung des Verfassungsrechtsausschusses, wonach der Vorschlag für die erste Schließung in Finnland zu vage sei und nicht der Verfassung des Landes entspreche.

Die finnische Regierung hat die Beschränkungen vor einer Woche vorgeschlagen. In dem Entwurf wurde vorgeschlagen, dass die Bürger nur zu vorab genehmigten Zwecken wie dem Kauf von Lebensmitteln oder der Reise in ein zweites Zuhause nach draußen gehen dürfen und dass die Nichteinhaltung mit Geldstrafen geahndet wird.