Unabhängige News und Infos

Die New-York-Times-Affäre mit Sam Bankman-Fried

Die New-York-Times-Affäre mit Sam Bankman-Fried

Der mutmaßliche Krypto-Betrüger Sam Bankman-Fried (FTX) soll laut Programm einer Veranstaltung von New York Times und Accenture am 30. November zusammen mit Wolodymyr Selenskyj, Mark Zuckerberg (Meta), Lary Fink (Blackrock) und weiteren Konzern- und Politikgrößen auftreten. Das könnte erklären, warum die Zeitung Bankman-Fried nach dem Zusammenbruch seiner Krypto-Börse FTX am Wochenende so freundlich interviewte und darstellte.

Die Teilnahme an der Veranstaltung in New York, auf die der investigative Journalist Jeremy Loffredo via Twitter hingewiesen hat, kostet 2499 Dollar. Es ist unklar, ob Bankman-Fried teilnehmen kann. Berichten zufolge (engl.) hält er sich noch am Unternehmenssitz von FTX auf den Bahamas auf, wo er möglicherweise von der Polizei an einer Flucht nach Argentinien gehindert wurde.