Unabhängige News und Infos

… ein Sommermärchen 2021 von Gier und Begeisterung
Beitragsbild: Adam Szalai – ungarischer Nationalist und Chauvinist, in seiner Freizeit Hobby-Fußballer, hat soeben dem Moral-Apostel Deutschland und seinen Flugmeilen-Millionären einen eingeschenkt. Sein Herz schlägt! Noch.

… ein Sommermärchen 2021 von Gier und Begeisterung

FINNI KOLUMNISTI KATZ‘ – von der UEFA-Fußball-EM, Report (I)

Lekker Einsamkeit
links-liberaler Geifer auf: Nationalismus und Chauvinismus
und ein Sommermärchen 2021 von Gier und Begeisterung

Sportpolitisches und politisches Feuilleton, Hans-Jörg Kramer

Zufälliger Kleinkommentar gibt mir die Entdeckung über meinen selbstgewählten Geisteszustand anno Merkel-2021 (und es folgt mir dann ein Loblied auf die Lekker* Einsamkeit):

„… und politische Extreme von der rechten Seite wollen gerne daraus Honig saugen und nebenbei Homophobie und Rassismus nähren, indem sie sog. Nebenschauplätze, wie Niederknien und Regenbogen-Binde und generell das Fehlen von Nationalismus und Chauvinismus als ursächlich für das Ausscheiden verantwortlich machen. Das ist erschütternd, passt aber zum Bild der von ihrem ‚Flügel‘ vereinnahmten Partei und deren Sympathisanten.“ (Uwe Schweitzer, Forist F.A.Z.)

Der Unterschied von Gier und Begeisterung …

Die wohl gefälligste Ausrede für ‚tSchlands‘ Endstation Achtelfinale: „Wir waren wohl nicht gierig genug“ – brachte am Sehrohr meiner Denkstübchen eine merkwürdige Diskussion über das Wort Gier auf.

Irgendein Forist hat dann die darauf wohl schlüssigste Antwort: „Wenn man sich auf die UEFA-EM freut und (nur) Fußball spielen und seine Nationalfarben vertreten wissen will – dann könne man ja wohl ohne weiteres von Begeisterung sprechen?“

„Wenn man nur noch Produkt