Unabhängige News und Infos

Eine Geschichte der «neuen» Schweiz in wenigen Bildern

Eine Geschichte der «neuen» Schweiz in wenigen Bildern

Eine Treichel oder auf Schweizerdeutsch eine «Trychle» macht Lärm. Aber ist sie auch gefährlich? In den Augen der Polizei offenbar schon. In Altdorf wurden Treichler Opfer von Reizgas. Wie es aussieht, wenn das zum Einsatz kommt (und was man dann muss): Diese Leserbilder zeigen es.

Eine Treichle oder eben «Trychle» ist vielleicht nicht ganz so wohlklingend wie eine Glocke. Sie scheppert eher. Das liegt darin, dass sie nicht wie Glocken aus gegossenem Metall besteht, sondern aus gehämmertem Blech. Deshalb ist sie auch leichter. Was nicht ganz unwesentlich ist, denn eine Treichel trägt man gerne auf den Schultern. Und das können gut und gerne 20 Kilogramm sein, die ebenfalls ansetzen können mit der Zeit, deshalb braucht man seine Arme, um das Gewicht abzustützen.

Wie gefährlich ist jemand, der diese Last mit sich trägt und scheppernd herumläuft? Gefährlich genug, um Reizgas gegen ihn zu versprühen? Reizgas kennt man in der