Unabhängige News und Infos

Ex-Präsident der Vatikanbank: „Pandemie ist ein Werkzeug für den Großen Reset“.
Ettore Gotti Tedeschi

Ex-Präsident der Vatikanbank: „Pandemie ist ein Werkzeug für den Großen Reset“.

Ettore Gotti Tedeschi, Präsident der Vatikanbank von 2009 bis 2012, sagte in einem von der RAIR Foundation USA übersetzten Interview, dass Henry Kissinger in den späten 1960er und frühen 1970er Jahren den Grundstein für den Großen Reset in Form der „Neuen Weltwirtschaftsordnung“ gelegt habe.

„Da der erste Reset in den 1970er Jahren zu mehreren Fehlern führte, ist jetzt ein zweiter Reset erforderlich“, erklärte Tedeschi.

„Der derzeitige Reset, auch ‚The Great Reset‘ genannt, ist nichts anderes als eine Korrektur der Fehler, die wir in den letzten 50 Jahren gemacht haben“, sagte er. Die Corona-Pandemie biete die Chance, das Verhalten der Menschen zu beeinflussen, sagte der Wirtschaftswissenschaftler und Banker.

Tedeschi sagte weiter, dass in den letzten Jahrzehnten zu viele Babys geboren wurden und dass die Geburtenrate „gesenkt werden muss“. „Was war die erste Auswirkung dieses Prozesses? Die Geburtenrate ging zurück. Aber wo? In der westlichen Welt. In der westlichen Welt – den Vereinigten Staaten und Europa – schrumpfte die Bevölkerung“, sagte er.

Klaus Schwab, Architekt des Great Reset und Gründer des Weltwirtschaftsforums, war Kissingers Protegé.