Unabhängige News und Infos

Fanatismus im Dienste der Vereinigten Staaten

Fanatismus im Dienste der Vereinigten Staaten

von Thierry Meyssan

Die USA könnten den gesamten Nahen Osten neu organisieren, indem sie Sunniten und Schiiten, Saudi-Arabien und den Iran versöhnen. Sie würden dann eine weitere Spaltung durchsetzen: für oder gegen den politischen Islam. Diese neue Trennlinie würde ihnen ermöglichen, den Dschihadismus in viel größerem Umfang wiederzubeleben.

Seit Präsident Joe Bidens Machtantritt haben die Vereinigten Staaten versucht, Verhandlungen mit dem Iran aufzunehmen, um das geheime Abkommen wiederherzustellen, das sie unter Präsident Barack Obama am Rande der Iranischen Atomverhandlungen unterzeichnet haben.

Erinnern wir uns daran, dass die 5+1-Verhandlungen (die fünf Mitglieder des Sicherheitsrats + Deutschland) mit dem Iran 2013 in Wien begannen; dass sie schnell zu einer grundsätzlichen Einigung gelangten und dann unterbrochen wurden. Die Vereinigten Staaten und der Iran führten getrennte Beratungen durch, bevor sie an den Verhandlungstisch zurückkehrten und im Juli 2015 das vorab vereinbarte Sieben-Parteien-Abkommen unterzeichneten.