Unabhängige News und Infos

„Impfstoffversagen“? Nicht wirklich.

„Impfstoffversagen“? Nicht wirklich.

Sind Covid-Impfstoffe „versagen“? Nicht wirklich.

In einem kürzlich erschienenen Artikel argumentierte der US-Autor und unabhängige Covid-Analyst Alex Berenson, dass Covid-Impfstoffe versagen und bereits einen Großteil ihrer Wirksamkeit verloren haben. Zu diesem Schluss kommt er aufgrund des starken Anstiegs von Covid-Infektionen und der Zunahme von Krankenhausaufenthalten in mehreren von der indischen Coronavirus-Variante betroffenen Ländern. Trotzdem ist seine Analyse nicht richtig.

Die neutralisierende Antikörperantwort und die Wirksamkeit von Impfstoffen gegen die ursprünglichen Coronavirus-Varianten (insbesondere die Wuhan- und die britische Variante) bleiben unverändert hoch . Mit anderen Worten, die Impfstoffe haben ihre ursprüngliche Wirksamkeit, die durch Versuche festgestellt wurde, überhaupt nicht verloren.

Es ist wichtig, daran zu erinnern, dass Impfstoffstudien nicht darauf ausgerichtet waren, die Wirksamkeit gegen „Covid-Infektionen“ (wie Berenson in seinem Artikel schreibt ) zu messen , sondern gegen „symptomatische Covid-Infektionen“ . Spätere Beweise aus der Praxis zeigten, dass Covid-Impfstoffe auch gegen schwere Krankheiten und Todesfälle sehr wirksam waren .

Dies wurde am besten nicht – wie Berenson annimmt – von Ländern illustriert, die in die Winterwelle