Unabhängige News und Infos

In Kanada wird nun gedroht erpresst und gespalten! Scharfe Kritik an „abschreckender“ Rede von Premierminister Trudeau
Justin Trudeau der neue Diktator?

In Kanada wird nun gedroht erpresst und gespalten! Scharfe Kritik an „abschreckender“ Rede von Premierminister Trudeau

Die Kanadier werden Anfang nächsten Monats zu den Wahlen gehen, zwei Jahre früher als geplant.

Der kanadische Premierminister Justin Trudeau hat gestern bei einem Wahlkampfbesuch in Calgary einige beunruhigende Aussagen gemacht.

„Wenn Sie nicht geimpft werden wollen, ist das Ihre Entscheidung. Aber glauben Sie nicht, dass Sie dann in ein Flugzeug oder einen Zug steigen können“, sagte Trudeau, während im Hintergrund Jubel ertönte. Er sagte, dass Menschen, die sich nicht impfen ließen, die geimpften Menschen gefährdeten.

„Ich möchte, dass Sie mit Ihren Nachbarn und Freunden sprechen. Sprechen Sie mit Menschen, die noch zögern, sich impfen zu lassen. Sagen Sie ihnen, dass sie sich impfen lassen sollen, damit wir uns selbst, unsere Gemeinschaften und unsere Kinder, die noch nicht geimpft werden können, schützen können. Das ist es, was wir tun müssen“, sagte Premierminister Trudeau.

Ich frage mich, was schockierender ist

Seine Rede hat viele aufgeweckt. „In Kanada ist der neue Hitler auferstanden. Und das meine ich absolut wörtlich. Eine erschreckende Rede im Neusprech, in der Trudeau versucht, die Mehrheit davon zu überzeugen, dass Apartheid und Faschismus demokratisch sind“, schreibt der investigative Journalist Patrick Savalle.

„Ich frage mich, was schockierender ist: ein Premierminister, der dies befürwortet, oder Menschen, die jubeln, wenn dies skandiert wird“, fügt die Anwältin Raisa Blommestijn hinzu. Darüber hinaus scheinen viele Menschen das Konzept der „freien Wahl“ nicht mehr zu verstehen: Eine Wahl ist per definitionem nicht „frei“, wenn sie alle möglichen negativen Konsequenzen nach sich zieht – wie z. B. nicht mit dem Zug oder Flugzeug zu reisen. Das beeinflusst die Wahl und ist eine Form der indirekten Nötigung.

Rede eines Diktators

Der Abgeordnete Pepijn van Houwelingen (FVD) sagt: „Wow. Halluzinatorisch. An wen erinnern mich solche Reden eigentlich?“

„Wenn das nicht die Rede eines Diktators ist, dann weiß ich nicht, was es ist“, antwortet die Abgeordnete Yael Potjer (JA21).

Aber, wenn das nicht schon genug wäre, droht Trudeau in aller Öffentlichkeit den Bürgern.