Unabhängige Analysen und Informationen zu Geopolitik, Wirtschaft, Gesundheit, Technologie

Instagram-Influencer verherrlicht Euthanasie: „Hast du Lust dazu?

In den sozialen Medien kursiert ein verstörendes Video, in dem ein Instagram-Influencer die Sterbehilfe verherrlicht.

Die Großmutter des Influencers hat erfahren, dass sie unheilbar krank ist und sich für Sterbehilfe entschieden. „Es ist wie das Licht am Ende des Tunnels“, sagt die Großmutter in dem Video.

Sie erklärt auch, wie die tödlichen Injektionen funktionieren und dass sie sich für die Euthanasie im Krankenhaus und nicht zu Hause entschieden hat.

Ich freue mich darauf

„Ich bin leise gekommen und möchte leise gehen“, sagt sie.

Ihre Enkelin fragt: „Bist du nervös? Freust du dich darauf? Wie fühlst du dich?“ Darauf antwortet die Großmutter: „Ich freue mich darauf.“ Sie fügt hinzu, dass sie nicht mehr abhängig sein möchte.

Sterbehilfe ist in einer begrenzten Anzahl von Ländern legal, darunter Belgien und die Niederlande sowie die meisten Bundesstaaten Australiens.

In Kanada ist Euthanasie eine „Lösung“ damit man nicht in die Armut fällt:

Medizinisch unterstützter Suizid ist heute eine Lösung für die Armut in Kanada. Ärzte genehmigen Sterbehilfe für Menschen, die Angst haben, obdachlos zu werden.