Unabhängige News und Infos

Unabhängige News und Infos

Israelisches Militär braucht 1,2 Milliarden Dollar zur Vorbereitung eines Angriffs auf den Iran und das Burj Khalifa bald unter Beschuss von Drohnen ?

Israelisches Militär braucht 1,2 Milliarden Dollar zur Vorbereitung eines Angriffs auf den Iran und das Burj Khalifa bald unter Beschuss von Drohnen ?

Das israelische Militär braucht über 1 Milliarde Dollar, um seinen beworbenen Angriff auf den Iran zu finanzieren, die Tel Aviv angedroht hat, durchzuführen, wenn die USA den Atomdeal wieder beitreten sollte. Laut israelischen Quellen würde das Militär diese zusätzlichen Mittel benötigen, um mit den Herausforderungen umzugehen, denen es gegenübersteht, einschließlich der „Bedrohungen“ durch die vom Iran angeführte Achse des Widerstands.

Interessant ist, dass sogar der Stabschef der IDF zugibt, dass Israel der Initiator der Eskalation ist. Dennoch beharrt die israelische Führung weiterhin darauf, dass die iranische Bedrohung wächst.

„Im Allgemeinen will keiner [unserer Feinde] etwas gegen uns initiieren. Alle ihre Aktionen – fast ausnahmslos – sind Vergeltungsmaßnahmen für unsere Aktionen, keine Aktionen, die sie initiiert haben. Und wenn sie sich entschließen, [einen Angriff] auszuführen, erleben sie Schwierigkeiten und beschließen, ihre Handlungsweise aufzugeben“, sagte IDF-Stabschef Aviv Kohavi und fügte hinzu, dass die Militärausgaben trotz der Coronavirus-Krise erhöht werden müssen.

„Die Raketen werden nicht krank, aber sie können in dem Moment abgefeuert werden, in dem die andere Seite entscheidet, dass sie das tun will“, sagte Kohavi und bezog sich dabei auf das Raketenarsenal von Hamas, Hisbollah und Iran.

Es ist interessant zu wissen: Würde die neue US-Regierung die israelischen Vorbereitungen für einen Schlag gegen den Iran im Voraus finanzieren oder würde sie es vorziehen, sie im Nachhinein zu kompensieren. Die zweite Option scheint praktischer zu sein, denn es könnte sein, dass es kein Israel mehr gibt, das zusätzliche Mittel erhält.

Auf jeden Fall gibt es bis jetzt keine Bedingungen, um die israelische Bereitschaft zu einem wirklichen Angriff auf Teheran zu testen. Ob die Biden-Administration dem Atomdeal wieder beitreten wird, ist noch fraglich. Der Iran argumentiert, dass er jegliche Vorbedingungen ablehnen würde und eine Wiederaufnahme des Deals erst nach Aufhebung aller verhängten Sanktionen in Betracht käme.

Israelisches Militär braucht 1,2 Milliarden Dollar zur Vorbereitung eines Angriffs auf den Iran und das Burj Khalifa bald unter Beschuss von Drohnen ?
Am 27. Januar veröffentlichten die „Righteous Promise Brigades“ ein Plakat, das eine Drohne zeigt, die den Burj Khalifa im Emirat Dubai angreift

Unterdessen sind die Hauptleidtragenden die Golf-Verbündeten des israelisch-amerikanischen Blocks. Die neue, vom Iran unterstützte Gruppe, die sich zu dem jüngsten Anschlag auf die saudische Hauptstadt bekannte, hat eine Drohung an die Vereinigten Arabischen Emirate gerichtet. Am 27. Januar veröffentlichten die „Righteous Promise Brigades“ ein Plakat, das eine Drohne zeigt, die den Burj Khalifa im Emirat Dubai angreift. Mit einer Höhe von 829,8 Metern ist der Burj Khalifa das höchste Gebäude der Welt.

„Der zweite Schlag wird auf die Höhlen des Bösen in Dubai erfolgen, mit der Hilfe des Allmächtigen, wenn sich die Verbrechen von Bin Salman und Bin Zayed wiederholen“, heißt es in der Erklärung. Die RPB sagte, ihr Angriff auf Riad sei eine Reaktion auf die Bombenanschläge vom 21. Januar in der irakischen Hauptstadt. ISIS hat die Verantwortung für den Terroranschlag übernommen. Die „Righteous Promise Brigades“ machten jedoch Saudi-Arabien und die VAE dafür verantwortlich.

Die Bedrohung der VAE deutet darauf hin, dass der Angriff auf Riad kein Einzelfall war und die Gruppe wahrscheinlich weitere Angriffe auf Golfmonarchien plant, die im Konflikt mit dem Iran stehen.