Unabhängige News und Infos

Unabhängige News und Infos

Italien: Pfizer-Schuss viermal tödlicher als AstraZeneca
Pfizer-vaccin (Ministerio de Defensa del Perú CC BY 2.0)

Italien: Pfizer-Schuss viermal tödlicher als AstraZeneca

Es ist nicht wahr, dass der Impfstoff von Pfizer sicherer ist als andere Impfstoffe. Daten der italienischen Arzneimittelbehörde (AIFA) zeigen genau das Gegenteil, schreibt die italienische Zeitung Il Tempo.

In einem Bericht vom 26. Mai werden 213 Todesfälle nach dem Impfstoff von Pfizer genannt. In Italien starben 58 Menschen nach Verabreichung des Moderna-Impfstoffs, 53 nach AstraZeneca und 4 nach Janssen. Das ergibt eine Gesamtzahl von 328 Todesfällen.

Menschen unter 60 Jahren werden in Italien nach dem Tod der 18-jährigen Camilla Canepa am vergangenen Donnerstag nicht mehr mit AstraZeneca geimpft. Sie erhielt die Spritze am 25. Mai und starb an den Folgen eines Blutgerinnsels.

Die Ermittlungen zu ihrem Tod und zu anderen Thrombosefällen in Italien sind im Gange. Diese Woche landete ein Mann aus Apulien mit schweren Blutgerinnseln im Krankenhaus.

Und während sich einige Menschen nach der ersten Dosis von AstraZeneca auf die zweite von Pfizer oder Moderna vorbereiten, wachsen nun die Zweifel an Pfizer und Moderna, so die Zeitung.

Der Pfizer-Schuss ist tödlicher als AstraZeneca nicht nur in Italien, sondern auch in anderen europäischen Ländern, berichtet der Sender RT: