Unabhängige Analysen und Informationen zu Geopolitik, Wirtschaft, Gesundheit, Technologie

Jeffrey Sachs: „Die Ukraine wird zum Afghanistan Europas“

Jeffrey Sachs: „Die Ukraine wird zum Afghanistan Europas“

Jeffrey Sachs:

„Was die Öffentlichkeit verstehen sollte, ist, dass das Ziel Russlands seit den 1990er Jahren darin bestand, die NATO von seiner direkten Nachbarschaft, insbesondere aus der Ukraine, fernzuhalten.

Das war im Grunde genommen das Ziel während der gesamten 25 Jahre des Projekts Ukraine.

Als Russland am 24. Februar 2022 seine Militäroperation startete, war das Ziel, die Ukraine zur Erklärung der Neutralität zu drängen.

Das war der grundlegende Zweck Russlands während des gesamten Zeitraums.

Unmittelbar sagte Selenskyj innerhalb weniger Tage, noch vor Ende Februar 2022, dass Neutralität möglich sein könnte.

Was im März geschah, als die Menschen es erfuhren – und das ist etwas, das ich aus erster Hand wusste – war, dass die Ukrainer und die Russen anfingen, Dokumente zum Beenden des Konflikts auszutauschen.

Das war vor zweieinhalb Jahren, um diesen Krieg auf Basis von Neutralität zu beenden.

Es hätte funktioniert.

Das türkische Außenministerium, das sehr erfahren ist – sie betreiben Außenpolitik in der Schwarzmeerregion seit 500 Jahren, seit der osmanischen Kontrolle von Konstantinopel und der Eroberung durch die Osmanen 1453 – wurde zu Vermittlern.

Die beiden Seiten erzielten im Wesentlichen eine Einigung.

Es gab noch einige Feinheiten, aber die USA und Großbritannien sagten ihnen:

‘Nein, kämpft weiter, ihr werdet gewinnen. Wir werden Russland mit unseren Wirtschaftssanktionen zerschlagen; wir werden Russland mit unseren Superwaffen zerschlagen, mit unseren HIMARS und Patriot-Raketen. Ihr werdet Russland besiegen; ihr werdet alles bekommen.’

Boris Johnson ging berüchtigterweise Anfang April 2022 zu Selenskyj und sagte ihm: ‘Nein, nein, wir werden dich niemals unterstützen, wenn du Neutralität anstrebst.’

Das ist das Projekt Ukraine, und es sind nun zweieinhalb Jahre vergangen – etwa 500.000 Todesopfer unter Ukrainern seither – für nichts.

Ich sagte meinen ehemaligen ukrainischen Freunden sehr deutlich – sie hörten auf, mir zuzuhören. Sie mochten nichts von dem, was ich sagte. Sie dachten, ich sei ein Putin-Apologet und alles andere.

Ich versuchte ihnen auf Basis von 40 Jahren Erfahrung in der amerikanischen Außenpolitik etwas Grundlegendes zu sagen:

‘Ihr werdet das Afghanistan Europas sein, wenn ihr die Falle, in die die USA euch locken, nicht versteht.’

‘Nein, nein, Herr Sachs, Sie liegen vollkommen falsch.’ Dann hörten sie auf, mit mir zu sprechen.

Aber was wir sehen, ist genau das: Die Ukraine wird zum Afghanistan Europas.

Was meine ich damit? Ich meine, Afghanistan war jahrzehntelang im Krieg.

Es wurde zerstört, seine zivile Kultur zerstört, die Wirtschaft zerstört, die Organisation des Staates zerstört, die Infrastruktur zerstört.

Das ist amerikanisches Handwerk.

Wir waren immerzu dort. Alles, was wir wollten, war unser Platz dort, unser Stück auf dem Spielfeld.

Aber das ist auch das, was in der Ukraine passiert.

Vielleicht können Einzelpersonen in einem Regime, das diesen Weg bis zum Ende gegangen ist, nicht mehr davon abweichen. Das könnte die Situation sein.

Aber die Vereinigten Staaten könnten diesen Krieg in einem Moment beenden.

Alles, was geschehen muss, ist, dass Biden den Hörer abnimmt – oder seinen Knopf drückt, weil niemand mehr einen Hörer abnimmt – und Zoom drückt, um Wladimir Putin auf der anderen Seite zu erreichen und sagt:

‘Wissen Sie, das Projekt Ukraine, die NATO bis an Ihre Grenze zu bringen – keine großartige Idee. Lassen Sie uns einen Schlussstrich ziehen. Wir werden die NATO nicht weiter ausbauen. Sie beenden den Krieg; wir beenden das, damit wir uns anderen Dingen zuwenden können.’

Das ist alles, was es bräuchte, um die Kämpfe zu beenden.“