Unabhängige News und Infos

Journalist: „Schwabs Weltwirtschaftsforum hat seine eigene paramilitärische Polizeitruppe“.

Journalist: „Schwabs Weltwirtschaftsforum hat seine eigene paramilitärische Polizeitruppe“.

Am Montag wurde der amerikanische Journalist Jack Posobiec auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos verhaftet. Nachdem sich die Reporterin Savanah Hernandez von Rebel News näherte und zu filmen begann, blies die Polizei zum Angriff.

Im Gespräch mit TurningPointUSA erklärt Posobiec, was genau passiert ist. Er sagte, dass das Weltwirtschaftsforum von Klaus Schwab über eine eigene paramilitärische Polizeitruppe verfügt.

Zwei Lieferwagen voller Polizeibeamter trafen ein. Die Beamten stürmten mit vorgehaltenen Maschinengewehren hinaus. Der Journalist und seine Kollegen mussten ihre Taschen leeren und wurden durchsucht.

Der einzige Grund, warum sie solche Treffen abhalten können, ist, dass sie selbst unendlich viel Geld drucken, und zwar auf dem Rücken der normalen Bürger. Das wird erst aufhören, wenn sie kein Geld mehr drucken können, sagte Posobiec in Bannons War Room.

Unternehmen wie BlackRock und Blackstone von Larry Fink geben dieses Geld an die Kommunistische Partei Chinas und das Weltwirtschaftsforum. Sie geben es an Klaus Schwab. Klaus Schwab ist eine Null, betonte der Journalist.

Organisationen wie das Weltwirtschaftsforum und die Weltgesundheitsorganisation geben vor, Wohltäter zu sein. In Wirklichkeit sind sie Technokraten, die bestimmen, wie der Rest der Welt leben soll, so Posobiec.

Hier noch die Webseite der verschiedenen Polizeieinheiten inkl. derer vom WEF.