Unabhängige Analysen und Informationen zu Geopolitik, Wirtschaft, Gesundheit, Technologie

Künstliche Intelligenz und die neue Weltordnung

Künstliche Intelligenz und die neue Weltordnung

Die Auswirkungen der neuen Technologien werden die Welt verändern

Was die internationale Situation betrifft, so hat die künstliche Intelligenz das Potenzial, das Machtgleichgewicht zwischen den Ländern im wirtschaftlichen und militärischen Bereich zu beeinflussen. Sie kann auch Gesetze und ethische Grundsätze verändern.

Das Paradigma der künstlichen Intelligenz ist jedoch nicht erst mit der Verbreitung des Internets und der Cyberwissenschaften in den vergangenen Jahren entstanden, sondern hat eine lange Tradition.

Im Jahr 1950 schlug der britische Mathematiker Alan Turing das Konzept der künstlichen Intelligenz vor (Modern Diplomacy). Im Jahr 1956 fand in Dartmouth, New Hampshire, USA, das erste Symposium über künstliche Intelligenz statt, und später wurde KI von der internationalen Forschungsgemeinschaft offiziell als Wissenschaft anerkannt.

Heute, fast siebzig Jahre nach den ersten theoretischen Ansätzen, wird künstliche Intelligenz in einer wachsenden Zahl von Bereichen eingesetzt. In einigen Spezialgebieten ist die KI dem menschlichen Gehirn fast ebenbürtig oder übertrifft es sogar.

Kann künstliche Intelligenz die internationalen Beziehungen und damit die internationale Ordnung beeinflussen? Bislang lautet die Antwort: Ja. Im Laufe der Geschichte haben technologische Innovationen und deren Verbreitung immer wieder das Schicksal eines oder mehrerer Länder revolutioniert und regionale Muster und sogar die globale Situation verändert.

Erstens kann eine künstliche Intelligenz im engeren Sinne individuelles menschliches Verhalten wie Erkennen, Lernen, Argumentieren und Urteilen simulieren.

Zweitens kann eine generative künstliche Intelligenz mit autonomem Bewusstsein und eigenständigen Innovationsfähigkeiten, die dem menschlichen Gehirn ähneln, auf dem Menschen selbst aufgebaut werden.

Drittens wird eine künstliche Superintelligenz über Rechen- und Denkfähigkeiten verfügen, die den Faktor Mensch in allen Bereichen übertreffen.

Solche Vorhersagen sind kein Science-Fiction-Szenario, sondern zeigen die Erwartungen und Auswirkungen der neuen Technologien auf die Geopolitik und die Gestaltung einer neuen Weltordnung. Es bleibt abzuwarten, ob die politischen Entscheidungsträger in der Lage sein werden, diese zu bewältigen.