Unabhängige News und Infos

MdEP erklärt in 1 Minute, warum Ungarn und Polen so unerbittlich angegriffen werden
Foundations World Economic Forum CC BY 2.0

MdEP erklärt in 1 Minute, warum Ungarn und Polen so unerbittlich angegriffen werden

Ungarn und Polen werden beschuldigt, gegen den EU-Vertrag zu verstoßen. Es wird behauptet, die Länder würden das Fundament angreifen, auf dem die EU aufgebaut wurde.

Es ist genau das Gegenteil der Fall, sagte der Europaabgeordnete Miroslav Kolakusic im Europäischen Parlament. In Ungarn und Polen stehen die Bürgerinnen und Bürger tatsächlich hinter den Grundlagen des alten Europas und stellen Familie, Gesellschaft und Land an die erste Stelle.

Ungarn und Polen werden wegen ihrer Ideologie angegriffen, sagte Kolakusic. Die neue bizarre Ideologie, die derzeit propagiert wird, ist nicht die Ideologie der Europäer. Ungarn und Polen werden angegriffen, weil sie zu den wenigen Ländern gehören, in denen die Regierung nicht von George Soros und Klaus Schwab gebildet, sondern von den Bürgern selbst gewählt wird, sagte er.

Die Kroaten stünden fest hinter Ungarn und Polen, betonte der Abgeordnete.

Anfang dieses Monats erklärte das Europäische Parlament, dass Ungarn „nicht länger als vollwertige Demokratie betrachtet werden kann“. Das Parlament will auch, dass dem Land Gelder aus dem Covid-Rettungsfonds vorenthalten werden. Die Europäische Kommission möchte außerdem 65 Prozent einiger EU-Mittel für Ungarn aussetzen.