Unabhängige News und Infos

Medien geben endlich zu, das Covid sich in Gebieten mit hoher Durchimpfungsrate ausbreitet
Unsplash

Medien geben endlich zu, das Covid sich in Gebieten mit hoher Durchimpfungsrate ausbreitet

Eine im Bundesstaat Kalifornien durchgeführte Studie zeigt, dass in fünf Bezirken mit überdurchschnittlich hoher Durchimpfungsrate überdurchschnittlich viele „Corona-Fälle“ auftreten. Auch das Gegenteil ist der Fall: In Bezirken, in denen die Durchimpfungsrate unter dem Durchschnitt liegt, geht die Zahl der Fälle zurück.

Die Daten zeigen, dass Los Angeles, San Diego, Alameda, Contra Costa und San Francisco, in denen der Impfschutz hoch ist, steigende Corona-Fälle verzeichnen, berichtet CBS Sacramento.

In den Bezirken Modoc, Glenn, Lassen, Del Norte und San Benito, die eine relativ geringe Durchimpfungsrate aufweisen, ist die Zahl der Fälle deutlich zurückgegangen.

Die Zuschauer des Senders CBS Sacramento, der den „interessanten Daten“ einen Beitrag widmete, können wieder ruhig schlafen. Nach Angaben des Senders bedeutet dies nicht, dass die Impfstoffe nicht wirken. Ein von CBS befragter Arzt führt die steigende Zahl der Fälle in Bezirken mit hoher Impfquote auf die „hohe Bevölkerungsdichte“ zurück.

Israel: zwei Drittel der schwerkranken corona-patienten vollständig geimpft

Die Zeitung The Guardian veröffentlichte kürzlich einen Artikel, aus dem hervorging, dass die meisten Menschen, die an der „Delta-Variante“ starben, geimpft worden waren.

Und in Israel sind nach Angaben des israelischen Gesundheitsministeriums zwei Drittel der schwer erkrankten Corona-Patienten vollständig geimpft worden. Außerdem ist mehr als die Hälfte der Israelis mit einem positiven Corona-Test vollständig geimpft.

„Geimpfte Personen könnten höhere Viruskonzentrationen aufweisen und andere inmitten der durch die Delta-Variante ausgelösten Welle von Fällen anstecken“.