Unabhängige News und Infos

Merkposten: Verlängerung des Afghanistan-Einsatzes absehbar

Merkposten: Verlängerung des Afghanistan-Einsatzes absehbar

Trotz des im vergangenen Jahr geschlossenen Abkommens zwischen den USA und den Taliban, alle internationalen Truppen in Afghanistan bis Ende April abzuziehen, deutet inzwischen vieles auf eine Verlängerung des Einsatzes hin. Die Bedingungen, die mit dem Abzug verbunden seien, wurden bislang nicht erfüllt, zitiert die Nachrichtenagentur Reuters NATO-Offizielle. Die Verteidigungsminister des Bündnisses wollen im Februar über den Fortgang der Mission am Hindukusch beraten.

Reuters beruft sich bei seiner Meldung am (heutigen) Sonntag gleich auf mehrere Quellen in der NATO:

International troops plan to stay in Afghanistan beyond the May deadline envisaged by the insurgent Taliban’s deal with the United States, four senior NATO officials said, a move that could escalate tensions with the Taliban demanding full withdrawal.
“There will be no full withdrawal by allies by April-end,” one of the officials told Reuters.
“Conditions have not been met,” he said on condition of anonymity because of the sensitivity of the matter. “And with the new U.S. administration, there will be tweaks in the policy, the sense of hasty withdrawal which was prevalent will be addressed and we could see a much more calculated exit strategy.”

Ein möglicher Sinneswandel der USA als wichtigstem Truppensteller