Unabhängige News und Infos

Nationale Archive und Medien in einer weiteren Lüge ertappt – Beweise zeigen, dass Obama in den 33 Millionen Seiten, die er bei seinem Ausscheiden aus dem Amt mitnahm, auch geheime Dokumente hatte

Nationale Archive und Medien in einer weiteren Lüge ertappt – Beweise zeigen, dass Obama in den 33 Millionen Seiten, die er bei seinem Ausscheiden aus dem Amt mitnahm, auch geheime Dokumente hatte

Die etablierten Medien bestehen nun darauf, dass Barack Hussein Obama keine geheimen Dokumente aufbewahrt und mitgenommen hat, nachdem er das Weiße Haus verlassen hatte.

The Gateway Pundit kann nun bestätigen, dass dies eine eklatante Lüge ist. Es gab Dokumente, die Obama in seinem Besitz hatte, als er das Weiße Haus verließ.

Präsident Trump teilte dies am Freitag mit:

Präsident Barack Hussein Obama behielt 33 Millionen Seiten an Dokumenten, von denen viele als geheim eingestuft waren. Wie viele davon betrafen das Thema Atomkraft? Es heißt, viele!“

Die korrupten Medien stürzten sich auf diesen Vorfall. Viele Mainstreammedien behaupteten, dass Obama nichts falsch gemacht habe. Das ist sehr unwahrscheinlich, wenn man weiß, wie furchtbar korrupt Obama ist und war.

Außerdem war es nicht das, was Präsident Trump gesagt hat.

Die linksliberale AP verbreitete weitere liberale Argumente und teilte das Folgende. Als ob sie ein Recht hätten, irgendetwas zu überprüfen.

Behauptung: Der ehemalige Präsident Barack Obama nahm 30 Millionen Dokumente, viele davon geheim, mit nach Chicago, als er das Weiße Haus verließ.

AP’S BEURTEILUNG: Falsch. Die Unterlagen der Obama-Regierung werden ausschließlich von der National Archives and Records Administration aufbewahrt und gepflegt, bestätigte die Bundesbehörde am Freitag. Millionen nicht klassifizierter Dokumente wurden nach Obamas Ausscheiden aus dem Amt in eine NARA-Einrichtung in Chicago transferiert, aber weder Obamas persönliche Stiftung noch die Einrichtung, die seine präsidialen Erinnerungsstücke beherbergen soll, haben Kontrolle über diese Papiere.

Die AP hat die Behauptung von Präsident Trump falsch wiedergegeben. Der Präsident hat nicht gesagt, dass Obama Dokumente „mitgenommen“ hat, sondern dass er Dokumente „aufbewahrt“ hat, von denen viele als geheim eingestuft waren.

Sie gingen auch nicht darauf ein, ob die Dokumente, die Obama aufbewahrte, sich auf die Atomindustrie bezogen. Es scheint wieder einmal, dass die korrupte Obama-Bande und die linksgerichteten Medien einige korrupte Handlungen von demokratischen Politikern in DC auf Präsident Trump projizieren.

Wie der Russland-Komplott-Müll, der gegen Präsident Trump verwendet wurde, hat Hillary allein mit Uranium One Millionen aus Russland verdient.

Wie die Nutten, die in dem inzwischen völlig entlarvten Steele-Dossier, das von Hillarys Handlangern bezahlt und erstellt wurde, auf die Betten pinkelten, war die Person, die mit Nutten und Drogen auf der ganzen Welt gefilmt wurde, Hunter Biden.

Fälle wie dieser hören nie auf.

Wir wissen, dass Obama Verschlusssachen aufbewahrt hat, als er das Weiße Haus verließ, weil der Nationale Sicherheitsrat einer Aufforderung nicht nachkam, Susan Rice‘ Demaskierungsdokumente, die in Obamas Bibliothek verschoben wurden, auszuhändigen.

Die Tatsache, dass sie nicht einfach beschafft werden konnten, zeigt, dass sie als geheim eingestuft waren.

Die Tatsache, dass sie in Obamas „Bibliothek“ verschoben wurden, deutet darauf hin, dass die Nationalarchive während der Trump-Jahre Informationen unter ihrer Kontrolle zurückhielten, was wahrscheinlich ein Verbrechen war!