Unabhängige News und Infos

Unabhängige News und Infos

Notfallsitzung der US-Behörde CDC einberufen, nachdem die Herzentzündungen nach Impfungen drastisch steigen

Die Centers for Disease Control and Prevention (CDC) kündigten am Donnerstag an, dass sie am 18. Juni eine „Notfallsitzung“ ihrer Berater einberufen werden, um seltene, aber höher als erwartete Berichte über Herzentzündungen nach Verabreichung der mRNA-basierten Impfstoffe COVID-19 von Pfizer und Moderna zu diskutieren.

Die neuen Details über Myokarditis und Perikarditis tauchten zuerst in Präsentationen vor einem Gremium unabhängiger Berater der Food and Drug Administration auf, die sich am Donnerstag treffen, um zu diskutieren, wie die Regulierungsbehörde eine Notfallzulassung für die Verwendung von COVID-19-Impfstoffen bei jüngeren Kindern angehen sollte.

Wie CBS berichtet, hat die CDC zuvor bekannt gegeben, dass Berichte über Herzentzündungen vor allem bei jüngeren Männern und Jungen im Teenageralter nach der zweiten Dosis auftraten, und dass es eine „höhere Anzahl als erwarteten“ Fällen bei 16- bis 24-Jährigen gab. Letzten Monat drängte die CDC die Leistungserbringer, bei Patienten mit Symptomen einer Herzentzündung „nach einer vorherigen COVID-19-Impfung zu fragen“.

IHR DUMMEN, DUMMEN DUMMKÖPFE..….Das war so vorhersehbar.

Glückwunsch, ihr Schwachköpfe, ihr seid dabei, das Vertrauen in ALLE Impfstoffe und ALLE Maßnahmen der öffentlichen Gesundheit für eine Generation zu zerstören.

Findet es nicht auch jemand seltsam, dass nach der Entdeckung von 800 Fällen in der VAERS-Datenbank das „Notfall“-Treffen in 7 Tagen stattfindet? … und in der Zwischenzeit jede Figur der öffentlichen Gesundheitsbehörde die Eltern ermutigt, ihre kleinen Kinder impfen zu lassen?

***

Wie die Epoch Times in den USA in einem früheren Artikel berichteten sind, zwischenzeitlich mehr als 800 fälle von Herzentzündung bei Menschen, die eine COVID-19-Impfstoff erhalten haben diagnostiziert worden.

Die Berichte über Myokarditis oder Perikarditis wurden bis zum 31. Mai an das Vaccine Adverse Event Reporting System übermittelt, ein passives Meldesystem, das gemeinsam von den Centers for Disease Control and Prevention (CDC) und der Food and Drug Administration betrieben wird.

Der Großteil der Berichte beschrieb Herzentzündungen, die nach der zweiten Dosis der Impfstoffe von Pfizer oder Moderna auftraten, die beide die Boten-RNA-Technologie nutzen.

Die Behörden betonen, dass jeder Berichte über das Meldesystem einreichen kann, aber die Behörden haben bereits überprüft, dass 226 der Berichte die Arbeitsfalldefinition der CDC erfüllen, sagte Dr. Tom Shimabukuro, ein stellvertretender Direktor der Agentur, während einer Präsentation der Daten. Für den Rest sind Nachverfolgung und Überprüfung im Gange.

Von den 285 Fallberichten, für die die Disposition zum Zeitpunkt der Überprüfung bekannt war, waren 270 Patienten entlassen worden und 15 befanden sich noch im Krankenhaus, sagten die Beamten. Myokarditis erfordert in der Regel eine stationäre Behandlung. Es wurden keine Todesfälle gemeldet. Mehr Details in der Quelle.