Unabhängige News und Infos

Unabhängige News und Infos

Offener Brief an den UN-Sonderberichterstatter für Folter betreffend Covid-Maßnahmen an Kindern

Offener Brief an den UN-Sonderberichterstatter für Folter betreffend Covid-Maßnahmen an Kindern

Von Peter Koenig: Er ist geopolitischer Analyst und ehemaliger Senior Economist bei der Weltbank und der Weltgesundheitsorganisation (WHO), wo er über 30 Jahre lang zu den Themen Wasser und Umwelt auf der ganzen Welt gearbeitet hat. Er hält Vorlesungen an Universitäten in den USA, Europa und Südamerika. Er schreibt regelmäßig für Online-Zeitschriften und ist Autor von Implosion – Ein Wirtschaftsthriller über Krieg, Umweltzerstörung und Konzerngier sowie Co-Autor des Buches von Cynthia McKinney „When China Sneezes: From the Coronavirus Lockdown to the Global Politico-Economic Crisis“ (Clarity Press – November 1, 2020). Peter Koenig ist Research Associate des Centre for Research on Globalization.

Sehr geehrter Herr Nils Melzer,

Mein Name ist Peter Koenig, ehemaliger Ökonom bei der Weltbank (30 Jahre) – jetzt geopolitischer Analyst – der regelmäßig über Global Research und andere Online-Zeitschriften schreibt.

Meine heutige Aufgabe ist es, Sie als Menschenrechtsbeauftragten aufzufordern, die Menschenrechte von Kindern zu verteidigen.

Was die absurden COVID-Maßnahmen der Welt anrichten, ist ein Verbrechen, aber was sie Kindern antun, ist jenseits eines Verbrechens. Es ist völlig unmoralisch, destruktiv für unsere machtlosen Kinder und für die Zukunft dieser Kinder sowie für die Gesellschaft insgesamt, da Kinder die Zukunft unserer Gesellschaft sind.

Kinder hinter Masken, soziale Distanzierung, Einsperren, ferngesteuerter Unterricht – beraubt vom Treffen, Reden und Spielen mit Gleichaltrigen, Freunden – stattdessen Angst, dass sie ihre Persönlichkeit, ihr Selbstbewusstsein und ihr Selbstwertgefühl verlieren, das ist nicht nur ein physisches Gesundheitsproblem, sondern auch ein psychologisches, das im Laufe der Zeit unsägliche, unzählige Kollateralschäden hat, bis hin zur totalen Unterwürfigkeit der Kinder von heute.

Unsere Kinder sind verletzlich – sie sind unsere Zukunft.

Sie müssen ihre Menschenrechte verteidigen.

Lieber Herr Melzer, bitte setzen Sie sich für sie ein, in der UNO, in UNICEF, vor den 193 UNO-Mitgliedsregierungen, die alle mehr oder weniger dem gleichen COVID-Narrativ folgen, dem gleichen COVID-Menschenrechtsmissbrauch, und vor allem dem gleichen Menschenrechtsmissbrauch an Kindern.

Ich freue mich darauf, von Ihnen zu hören,

Danke,

freundliche Grüße,

und Frohe Ostern,

Peter Koenig