Unabhängige Analysen und Informationen zu Geopolitik, Wirtschaft, Gesundheit, Technologie

Pepe Escobar: Es ist riesig, es ist riesig!

Escobar: Wir müssen Wege finden, die biblischen Psychopathen, die Völkermord befürworten, das US-Establishment und die Besitzer eines großen Teils des internationalen Finanzsystems zum Zuhören zu zwingen.

Wie gehen wir mit biblischen Psychopathen um, die Völkermord befürworten? Auf diese Frage muss die globale Mehrheit eine Antwort finden. Wenn wir das nicht tun, ist es sinnlos, überhaupt über die Schaffung einer multipolaren Welt nachzudenken.

Denn der kollektive Westen hat die Idee des Genozids verinnerlicht. Der kollektive Westen unterstützt den Völkermord, ermöglicht ihn, macht ihn zur Waffe und findet Entschuldigungen dafür. Immer wieder! Gegen den Rest der Welt.

Wenn wir uns dieser Frage nicht direkt stellen, ergibt es wenig Sinn, von einer multipolaren Welt zu träumen.

Xi und Putin versuchen, ein neues Weltsystem zu schaffen, nichts weniger. Deshalb ist diese Sache so überlebensgroß. Es ist riesig. Es ist riesig.

Und natürlich geraten diejenigen auf Seiten der NATO-Staaten, die wenigstens ein bisschen Bildung und ein bisschen Gerechtigkeitssinn haben, in Panik, weil sie sehen, wie groß das Ganze ist und wie Russland und China die Macht haben, es zu verwirklichen. Und die BRICS-Staaten zusammen.

Und der große Vermittler innerhalb der BRICS ist Russland. Wer bringt Indien und China innerhalb der BRICS, der SCO usw. zusammen? Russland. Beide haben großen Respekt vor Russland und der russischen Diplomatie. Also können sie es schaffen.

Das Tolle ist, dass die globale Mehrheit, der Globale Süden insgesamt, immer mehr Aufmerksamkeit und Verständnis bekommt.

Für das Establishment in den USA, das historische Establishment an der Ostküste der USA und die Besitzer eines Großteils des internationalen Finanzsystems ist der Verlust ihrer Vormachtstellung ein Horror. Sie hätten nie gedacht, dass es dazu kommen würde. Und nun geschieht es vor ihren Augen. Und sie wissen überhaupt nicht, was sie machen sollen. Der erste Reflex ist, einen heißen Krieg zu beginnen.

Sie sind verrückt genug, drei heiße Kriege gleichzeitig zu führen, die sie nicht gewinnen können: in Westasien, in der Ukraine und im Südchinesischen Meer.

So weit kann es kommen. Und das zeigt, wie kosmisch dumm und engstirnig sie sind.

Ich erinnere mich an den amerikanischen Traum und wie er war. Er ist völlig verschwunden. Er ist vorbei. Und er wird nicht wiederkommen. Das ist sehr, sehr traurig, weil die Amerikaner menschlich gesehen wunderbare Menschen sind. Die Art und Weise, wie die Plutokratie in Amerika die Bevölkerung insgesamt behandelt, ist absolut entsetzlich. Sie nehmen nicht einmal wahr, dass diese Menschen existieren.

Und da sich natürlich alles auf den Beltway, auf New York, auf diesen Korridor konzentriert, existiert der Rest des Landes für sie überhaupt nicht.

Das ist sehr traurig. Es ist sehr, sehr traurig.

Die Leute, die das Sagen haben, hören nicht zu. Wir müssen Wege finden, sie zum Zuhören zu zwingen.