Unabhängige News und Infos

Peter A. McCullough: Die Gesundheit von Reinblütern durch Shedding von mRNA und Spike-Protein ist bedroht

Peter A. McCullough: Die Gesundheit von Reinblütern durch Shedding von mRNA und Spike-Protein ist bedroht

By Peter A. McCullough, MD, MPH

Warum Ungeimpfte über engen Kontakt mit COVID-19-Geimpften besorgt sind.

Eine der häufigsten Fragen, die mir von Ungeimpften gestellt werden, bezieht sich auf die Sorge um das „Shedding“. Da sich die mRNA-Impfstoffe seit 2011 in der Entwicklung des US-Verteidigungsministeriums DARPA befinden, hätte man erwarten können, dass alle erforderlichen präklinischen Tests abgeschlossen sind, bevor die Operation Warp Speed angekündigt wurde. Die FDA-Leitlinien von 2015 zu Studien über die Freisetzung von Genprodukten befassen sich mit Gentherapien, die definiert sind als „alle Produkte, die ihre Wirkung durch Transkription und/oder Translation von übertragenem genetischem Material und/oder durch Integration in das Wirtsgenom entfalten und in Form von Nukleinsäuren, Viren oder genetisch veränderten Mikroorganismen verabreicht werden“. [Nach dieser Aussage sind mRNA-Impfstoffe in der Tat gentherapeutische Produkte und hätten schon vor langer Zeit von DARPA-finanzierten Forschern diesen Ausscheidungsstudien unterzogen werden müssen[ii].

Leider wurden diese sorgfältigen Entwicklungsschritte in unserem militärisch geprägten Impfstoffentwicklungsprogramm von Anfang an übersprungen, und nun muss sich die Öffentlichkeit mit der Frage der Ausscheidung von Nukleinsäuren und Spike-Proteinen auseinandersetzen, die ein potenzielles Problem für diejenigen darstellt, die so hart daran gearbeitet haben, gesund und frei von COVID-19-Impfungen zu bleiben.

In der bisher umfassendsten Arbeit über Shedding hat die ehemalige Inserm-Forscherin Dr. Helene Banoun die Grundlage dafür veröffentlicht, dass mRNA entweder auf Lipid-Nanopartikeln oder innerhalb von Exosomen mit großer Wahrscheinlichkeit im Blut zirkuliert und in jedem Körpersekret ausgeschieden wird, von dem man natürlicherweise erwarten würde, dass es Partikel dieser Größe enthält.[iii]

Fertig et al. haben gezeigt, dass mRNA mindestens zwei Wochen lang im Blut zirkuliert, ohne dass die Konzentration bis zu diesem Zeitpunkt abnimmt.[iv] Ebenso haben Hanna et al. mRNA in der Muttermilch gefunden.[v] Es gibt weniger Daten über die Ausscheidung von Spike-Proteinen, aber es ist nicht weit hergeholt anzunehmen, dass dies im Bereich der Realität liegt.

Die entscheidenden Fragen sind: 1) Wie lange besteht bei einer kürzlich geimpften Person die Gefahr, dass sie das Virus auf andere überträgt? 2) Kann die ausgeschiedene mRNA vom Empfänger aufgenommen werden und genau wie bei einer Impfung Spike-Protein produzieren? 3) Kann das ausgeschiedene Spike-Protein Krankheiten verursachen, wie es bei den Geimpften der Fall ist (z. B. Myokarditis, Blutgerinnsel, usw.)?

Es ist an der Zeit, dass die Versäumnisse von DOD BARDA und NIH BARDA unverzüglich korrigiert werden, indem diese Behörden die notwendigen unabhängigen Studien zur Ausscheidung von Spike-Proteinen finanzieren, um die öffentliche Sicherheit derjenigen zu gewährleisten, die die COVID-19-Impfung klugerweise aufgeschoben haben. Diese Forschung sollte vorzugsweise durchgeführt werden, während die aktuellen Produkte pausiert und vom Markt genommen werden, um andere gefährdete Personen zu schützen. Bis dahin können wir diese Fragen für diejenigen, die so viel geopfert haben, um „reinblütig“ zu bleiben, einfach nicht beantworten.

Quellen:

[i] Design and Analysis of Shedding Studies for Virus or Bacteria-Based Gene Therapy and Oncolytic Products Guidance for Industry AUGUST 2015

[ii] Department of Defense Driving Mass Vaccination While FDA and Vaccine Companies are Powerless to Stop It by Dr. Peter McCullough | Nov 8, 2022 | Health, Military, Politics,

[iii] Current state of knowledge on the excretion of mRNA and spike produced by anti-COVID-19 mRNA vaccines; possibility of contamination of the entourage of those vaccinated by these products by Helene Banoun Infectious Diseases Research 2022;3(4):22. https://doi.org/10.53388/IDR20221125022

[iv] Fertig TE, Chitoiu L, Marta DS, Ionescu VS, Cismasiu VB, Radu E, Angheluta G, Dobre M, Serbanescu A, Hinescu ME, Gherghiceanu M. Vaccine mRNA Can Be Detected in Blood at 15 Days Post-Vaccination. Biomedicines. 2022 Jun 28;10(7):1538. doi: 10.3390/biomedicines10071538. PMID: 35884842; PMCID: PMC9313234.

[v] Hanna N, Heffes-Doon A, Lin X, et al. Detection of Messenger RNA COVID-19 Vaccines in Human Breast Milk. JAMA Pediatr. Published online September 26, 2022. doi:10.1001/jamapediatrics.2022.3581