Unabhängige News und Infos

Präsident Zelenski auf frischer Tat ertappt, wie er die Beweise von Biolaboren vernichten lässt?

Präsident Zelenski auf frischer Tat ertappt, wie er die Beweise von Biolaboren vernichten lässt?

Die russische Zeitung „Iswestija“ hat ein Dokument veröffentlicht, aus dem hervorgehen soll, dass der ukrainische Präsident Zelenskij am 24. Februar die Vernichtung aller Unterlagen über die Biolabore angeordnet hat.

Der unabhängige Journalist ‚Clandestine‘ hat eine übersetzte Version des Dokuments auf Substack veröffentlicht. Hier das Original und hier von Google übersetzt. Die Deutsche Welle zeigte am 24. Februar Aufnahmen von Männern in Armeeuniformen, die vor dem Hauptquartier des militärischen Geheimdienstes in Kiew stapelweise Dokumente zerstörten.

Uniformierte Männer wurden gesehen, wie sie vor dem Hauptquartier des ukrainischen Verteidigungsministeriums in Kiew Dokumente verbrannten. Die Ukraine erklärte, einige ihrer militärischen Kommandozentralen seien von russischen Angriffen getroffen worden, doch dieses Gebäude schien intakt zu sein.

Im März warf Russland den Vereinigten Staaten „biologische militärische Aktivitäten in der Ukraine“ vor. Die damalige Pressesprecherin des Weißen Hauses, Jen Psaki, wies die Anschuldigungen als „lächerlich“ zurück und erklärte in einer Reaktion, dass „sie offensichtlich dazu dienen, den ungerechtfertigten Angriff auf die Ukraine zu rechtfertigen“.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) warnte, dass „potenziell gefährliche Viren oder andere Krankheitserreger als Folge des Krieges aus ukrainischen Labors freigesetzt werden könnten“. Die WHO riet der ukrainischen Regierung daher, gefährliche Krankheitserreger vorsorglich zu vernichten.

Die WHO betonte, dass es sich hierbei um wissenschaftliche Forschung in Zusammenarbeit mit den USA, der Europäischen Union und der WHO selbst handelt“.

Letzte Woche gab das Pentagon zu, dass die USA in den letzten 20 Jahren 46 Biolabore in der Ukraine unterstützt haben.