Unabhängige Analysen und Informationen zu Geopolitik, Wirtschaft, Gesundheit, Technologie

Schockierende Missbrauchsvorwürfe: WHO-Mitarbeiter vergewaltigten Mädchen während Ebola-Krise
Pressesprecher von Big-Pharma, Tedros(ITU/D.Woldu CC BY 2.0)

Schockierende Missbrauchsvorwürfe: WHO-Mitarbeiter vergewaltigten Mädchen während Ebola-Krise

In den sozialen Medien kursieren Bilder einer Rede, die der australische Senator Malcolm Roberts kürzlich im Parlament gehalten hat. Darin erklärte er, die WHO sei nicht unabhängig. “Der derzeitige Hauptgeldgeber der WHO ist Bill Gates, der durch seine Investitionen in die von der WHO geförderten Impfstoffe Milliarden verdient hat. Gates hat die WHO praktisch gekauft, und jetzt wirbt sie für seine Produkte. So einfach ist das,” sagte der Senator.

An der Spitze der WHO steht Tedros Ghebreyesus, der früher Gesundheitsminister der Terrororganisation Befreiungsfront von Tigray war. Diese habe internationale Hilfe genutzt, um Macht zu erlangen und Gegner zu bestrafen.

In den Jahren 2006, 2009 und 2011 brachen Cholera-Epidemien in Regionen aus, die keine Medikamente erhalten hatten. Unabhängige Ermittler stellten fest, dass Tedros mitschuldig am Leiden und Tod unzähliger Menschen war. “Er ist ein Mörder. Die WHO verrottet vom Kopf her,” sagte Roberts.

Die Nachrichtenagentur AP berichtete, dass WHO-Mitarbeiter während des jüngsten Ebola-Ausbruchs im Kongo Mädchen und Frauen ausgebeutet haben. “Unmenschlich.” Mindestens 83 Mitarbeiter wurden des Missbrauchs beschuldigt, darunter Vergewaltigungen und Zwangsabtreibungen. Einige Opfer waren erst 13 Jahre alt.

Die WHO weigerte sich, die Täter zu entlassen. Tedros steht hinter dieser Entscheidung. Und trotzdem wollen viele Länder dieser Organisation ihre ganze Macht übertragen.