Unabhängige News und Infos

“Soldaten der Zukunft” – Russland enthüllt 4. Generation Kampfausrüstung für 2035
Anton Tushin

„Soldaten der Zukunft“ – Russland enthüllt 4. Generation Kampfausrüstung für 2035

Die Zukunft des russischen Militärs scheint von fortschrittlicher Hyperschall-Raketentechnologie, Tarnkappen-Kampfjets und vielleicht in den nächsten 15 Jahren von Kampfanzügen für Infanteristen dominiert zu werden, die der militärischen Ausrüstung ähneln, die von „Master Chief“ in den Halo-Videospielen getragen wird.

Der staatliche Verteidigungsgigant Rostec State Corporation veröffentlichte eine Pressemitteilung, in der beschrieben wird, wie er mit der Arbeit an einem neuen Kampfanzug für die „Soldaten der Zukunft“ begonnen hat. Die Bemühungen werden dazu führen, dass der neue Anzug bis 2035 auf den modernen Schlachtfeldern eingesetzt werden kann.

„Die Ausrüstung der vierten Generation ist eine prinzipiell neue Ausrüstung, die einen Blick in die Zukunft erfordert. Sie wird die neuesten Errungenschaften des russischen Militär-Verteidigungskomplexes, neue Schutz- und Lebenserhaltungssysteme, robotisierte Ausrüstung und integrierte Informationsaustauschsysteme vereinen. Die Ausrüstung erfordert einen großen Umfang an Forschung. Wir haben mit der ersten Phase begonnen, um die taktischen und technischen Anforderungen zu bestimmen“, sagte Rostec-Industriedirektor Bekhan Ozdoev.

Rostec hat das russische Militär bereits mit 300.000 Ratnik-Kampfanzügen der zweiten Generation beliefert. Derzeit arbeitet das Unternehmen an der dritten Generation der Sotnik-Kampfausrüstung, die bis Mitte des Jahrzehnts auf den Markt kommen könnte.

Rostecs dritte Generation der Sotnik-Kampfausrüstung

Die Pressemitteilung von Rostec war vage in Bezug auf Details über die vierte Generation der Ausrüstung. Ozdoev hat bereits gesagt, dass der neue Anzug mit einer speziellen Panzerung ausgestattet sein wird, die einem Schuss mit Kaliber .50 standhalten kann. „Der Anzug wird die Bewegungsfreiheit nicht einschränken und erlaubt es, das zusätzliche Gewicht zu tragen, das für die Durchführung von Spezialmissionen notwendig ist“, so Ozdoev.

Russland entwickelt auch ein Exoskelett, das bereits in Syrien getestet wurde, während die US-Armee mit einem Exoskelett, das sich noch in der Testphase befindet, noch Nachholbedarf hat.