Unabhängige News und Infos

Taliban warnt: Alle ausländischen Truppen müssen bis zum 11. September abziehen

Taliban warnt: Alle ausländischen Truppen müssen bis zum 11. September abziehen

Inmitten von Berichten, dass die USA planen, eine größere Truppe in Afghanistan zu belassen, warnen die Taliban, dass alle ausländischen Truppen, die das Land nicht bis zu dem von Präsident Biden gesetzten Abzugstermin am 11. September verlassen, als Besatzer angesehen werden und Gefahr laufen, angegriffen zu werden.

Taliban-Sprecher Suhail Shaheen äußerte die Warnung in einem Kommentar gegenüber BBC. „Wenn sie ihre Truppen entgegen der Vereinbarung von Doha zurücklassen, dann wird es in diesem Fall die Entscheidung unserer Führung sein, wie wir vorgehen“, sagte er. „Wir würden reagieren und die endgültige Entscheidung liegt bei unserer Führung.“

Berichten zufolge wollen die USA zwischen 650 und 1000 Soldaten zur Bewachung der US-Botschaft in Kabul und zur Unterstützung der Türkei bei der Besetzung des Kabuler Flughafens abstellen. Die USA stellen diesen Plan als notwendig dar, um für die Sicherheit ihres diplomatischen Personals zu sorgen. Doch Verteidigungsminister Lloyd Austin genehmigte eine neue, auf der Botschaft basierende militärische Kommandostruktur, und das Pentagon hat deutlich gemacht, dass die US-Präsenz nach dem 11. September weit über die Botschaftssicherheit hinausgehen würde.

Shaheen sagte, dass die Taliban keine diplomatischen Mitarbeiter oder Nichtregierungsorganisationen angreifen würden und dass die Entsendung von Truppen zur Botschaftssicherung unnötig sei. „Wir sind gegen die ausländischen Streitkräfte, nicht gegen Diplomaten, NGOs und Mitarbeiter und funktionierende NGOs und funktionierende Botschaften – das ist etwas, was unser Volk braucht. Wir werden keine Bedrohung für sie darstellen“, sagte er.

Seit der Unterzeichnung des US-Taliban-Friedensabkommens in Doha im Februar 2020 ist kein US-Soldat mehr im Kampf in Afghanistan gefallen. Die Pläne des Pentagons für die Zeit nach dem Abzug würden die US-Truppen nur gefährden und die Gewalt zwischen den Taliban und der von den USA unterstützten Regierung weiter anheizen.