Unabhängige News und Infos

Über 2,2 Millionen jemenitische Kinder hungern aufgrund der saudischen Blockade

Über 2,2 Millionen jemenitische Kinder hungern aufgrund der saudischen Blockade

Während die Regierungen uns weismachen wollen das sie sich um die Kinder sorgen und diese daher einen experimentellen Impfstoff gespritzt bekommen sollen liefern sie weiter Waffen und unterstützen den Völkermord in Jemen.

Jemens Kinder leiden zunehmend unter dem Krieg und der Blockade der von Saudi-Arabien geführten Koalition gegen den Jemen, und die Vereinten Nationen und die internationale Gemeinschaft machen sich mitschuldig an den Geschehnissen im Land.

„Der Jemen verzeichnet eines der höchsten Niveaus an akuter Unterernährung, mit einem verheerenden Tribut an Kindern unter 5 Jahren. Über 2,25 Millionen Kinder werden voraussichtlich im Jahr 2021 an akuter Unterernährung leiden. Von Januar bis Juni 2021 wurden 8525 Kinder vor Unterernährung gerettet“, teilte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) am Sonntag in einem Tweet mit.

Die Vereinten Nationen offenbarten ihre offensichtliche Voreingenommenheit gegenüber der Koalition, als Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate von der Liste der Kinderrechtsverletzer gestrichen wurden, trotz eindeutiger Verbrechen der Koalition gegen jemenitische Kinder.

Eine Reihe von Beobachtern ist der Meinung, dass die Widersprüche der Vereinten Nationen bei der Vertuschung der Tötung jemenitischer Kinder bei gleichzeitigem Lamentieren über diese Kinder eine neue Stufe der moralischen Degradierung offenbaren.