Unabhängige News und Infos

UK. Impfpässe nun auch für Büroangestellte
JUSTIN TALLIS/AFP via Getty Images

UK. Impfpässe nun auch für Büroangestellte

Die britische Regierung hat vorgeschlagen, dass sogenannte Impfpässe nicht nur von Clubs, Pubs und Restaurants verwendet werden sollen, sondern dass auch Büroangestellte dem System unterworfen werden sollen, um an ihren Arbeitsplatz zurückzukehren.

Der Londoner Telegraph berichtet, dass das Ministerium für Gesundheit und Soziales (DHSC) angedeutet hat, dass das Passsystem an alltäglichen Arbeitsplätzen eingeführt werden sollte.

In dem DHSC-Dokument heißt es: „Bereits 10,4 Millionen Menschen haben sich bei der NHS-App angemeldet, mit über 6 Millionen neuen Nutzern, seit der COVID-19-Impfstatus-Service am 17. Mai hinzugefügt wurde.“

Weiter heißt es: „Der COVID-19-Impfstatus-Service der App ermöglicht es den Nutzern, auf einfache Weise ihren Impfnachweis zu erbringen, was den Menschen helfen wird, ins Ausland zu reisen, an den Arbeitsplatz zurückzukehren und an Großveranstaltungen teilzunehmen, während wir vorsichtig mit der Roadmap fortfahren.“

Die Daily Mail berichtet, dass die Anleitung der Regierung im Grunde genau so aussieht wie vor der „Aufhebung“ der Beschränkungen, wobei soziale Distanzierung, Masken und Plastik-Trennwände empfohlen werden.

Wie wir bereits angemerkt haben, sind die Details des COVID-Pass-Systems völlig vage, und es gibt nur wenige Erläuterungen dazu, wo genau das NHS-COVID-App-System als „Bewilligung für einen Eintritt“ verwendet wird oder wie es verwaltet und durchgesetzt wird.

Die einzigen Details, die von den Ministern gegeben wurden, sind, dass es überall dort „ermutigt“ werden wird, wo Menschen „wahrscheinlich in enger Nähe zu anderen außerhalb ihres Haushalts sind.“

Also überall.

Der Telegraph-Bericht merkt an, dass die Regierungsrichtlinien besagen, dass, wenn „keine ausreichenden Maßnahmen ergriffen werden, um die Ansteckung zu begrenzen, die Regierung zu einem späteren Zeitpunkt erwägen wird, den NHS COVID-Pass an bestimmten Orten vorzuschreiben.“

Das gesamte Debakel hat viele dazu gebracht zu glauben, dass es absichtlich vage und verwirrend gemacht wird, um das System heimlich zu implementieren, das mit anhaltenden Gegenreaktionen konfrontiert wurde.

In einem Meinungsartikel von Douglas Murray letzte Woche im Telegraf, warnte er, dass „Großbritannien in einen Zustand der ewigen Covid Tyrannei schlafwandelt.“

Murray drängt darauf, dass „Dinge, die noch vor ein paar Jahren unmöglich erschienen wären, zur Routine geworden sind. In Ihrem Haus bleiben, wenn die Regierung es Ihnen sagt? Check. Erlauben Sie der Polizei, Sie zu jeder Tages- und Nachtzeit zu besuchen, um zu sehen, dass Sie da sind, wo Sie sagen, dass Sie sind? Check. Papiere mit sich führen, die es Ihnen erlauben, bestimmte Aktivitäten zuzulassen? Check. In Großbritannien ist all dies und noch mehr ohne nennenswerten politischen Widerstand durchgesetzt worden.“

Murray warnt weiter: „Die Einführung der „Impfbescheinigung“ bedeutet, dass wir jetzt die Aussicht haben, dass unsere Papiere verlangt werden, nicht nur, wenn wir es wagen, daran zu denken, das Land aus irgendeinem Grund zu verlassen, sondern auch, wenn wir nur zu fast jeder öffentlichen Versammlung gehen wollen.“

Murray kommt zu dem Schluss, dass „wir keine Politiker und Privatunternehmen brauchen, die uns immer mehr überwachen. Wir müssen einen anderen Weg einschlagen. Nicht in mehr Sicherheit, sondern in mehr Freiheit.“