Unabhängige News und Infos

UNO: Der Krieg gegen das Virus erfordert einen Kriegszustand!

UNO: Der Krieg gegen das Virus erfordert einen Kriegszustand!

Wir haben es seit der ersten Minute dieses Wahnsinns gesagt, und am Montag letzter Woche wurde es von UN-Generalsekretär Antonio Guterres bestätigt: Die Welt befindet sich im Krieg“ gegen das Coronavirus, also muss die internationale Gemeinschaft“ eine Kriegsstellung gegen die Pandemie annehmen.

„Wir befinden uns im Krieg gegen einen Virus. Wir brauchen die Logik und Dringlichkeit einer Kriegswirtschaft, um die Kapazität unserer Waffen zu erhöhen“, sagte Guterres in Genf zu Beginn der wichtigsten Jahrestagung der Mitgliedsländer der Weltgesundheitsorganisation (WHO).

Guterres macht deutlich, wer der Feind in dem Krieg ist, den sie entfesselt haben: Rund 500 Millionen Arbeitsplätze wurden zerstört“, sagte Guterres. „Am meisten betroffen sind diejenigen, die am meisten leiden, und ich fürchte, das ist noch lange nicht vorbei.“

Langsam treten die Euphemismen zurück und die Dinge werden, beim richtigen Namen genannt. Die Pandemie hat das Militärische in den Vordergrund gerückt, sogar auf Pressekonferenzen, wenn auch nur zur Show. In einigen Fällen wurden sie beim Besprühen der Straßen gegen das Virus gezeigt, in anderen beim Impfen der Bevölkerung.

In der „neuen Normalität“ werden wir uns an ihre Anwesenheit gewöhnen müssen, denn in der Tat befinden wir uns im Krieg und es gibt viele, die es immer noch nicht realisiert haben. Wir müssen uns auf die Kriegswirtschaft vorbereiten, mit der sie uns drohen.