Unabhängige News und Infos

Unternehmen in Frankreich weigern sich die Impfpässe durchzusetzen
JEAN-CHRISTOPHE VERHAEGEN via Getty Images

Unternehmen in Frankreich weigern sich die Impfpässe durchzusetzen

Anekdotische Hinweise deuten darauf hin, dass es sich um einen großen Bluff gehandelt haben könnte.

Mike Hearn, ein ehemaliger Software-Ingenieur bei Google, legt nahe, dass die meisten Restaurants, Cafés und anderen Unternehmen in Frankreich das umstrittene Impfpass-System des Landes nicht durchsetzen.

Wie wir letzte Woche berichteten, patrouillierte die Polizei am ersten Tag der Einführung des neuen Programms in Bars und Cafés und verlangte von den Kunden den Nachweis, dass sie geimpft waren.

Dies scheint jedoch nur ein Bluff gewesen zu sein, denn nur wenige Tage später sind die Geschäfte und Lokale trotz der Androhung hoher Bußgelder sehr nachlässig bei der Kontrolle der Papiere geworden.

„Ich beschloss, ein einfaches Experiment zu machen, um das herauszufinden: immer einen abgelaufenen Test vorlegen, obwohl ich einen gültigen negativen Test hatte, und sehen, was passiert“, schreibt Hearn.

„Während eines viertägigen Aufenthalts musste ich genau null Mal einen gültigen Ausweis vorzeigen, und zwar an den Flughäfen in beiden Richtungen. Die Einhaltung der Vorschriften ist absolut nicht praktikabel und oft sogar geringer.“

„In kleinen Betrieben war die Durchsetzung nicht existent: Manchmal wurde die Passpflicht völlig ignoriert, ein anderes Mal wurden wir gefragt, ob wir einen Pass haben, und unsere Antwort wurde nicht überprüft. Ein Restaurant hatte sich eine clevere Methode ausgedacht, um Polizeikontrollen zu erkennen, ohne dass die Kunden einen Ausweis vorzeigen mussten. Wie erwartet war die aber die Durchsetzung in grösseren Unternehmen strenger, aber auch dort wurde dann die Kontrolle sehr lasch durchgeführt:

  • Testzertifikate werden einmal überprüft und dann gegen ein Token ausgetauscht, das nicht abläuft.
  • Abgelaufene Tests werden akzeptiert.
  • Akzeptieren von Testzertifikaten auf Papier, ohne sie zu scannen.
  • Tests werden gescannt und dann nicht auf den Bildschirm geschaut, um die Ergebnisse zu sehen.
  • Akzeptieren von QR-Codes, die nicht gescannt werden können.

Hearn enthüllt auch, dass Maskengebote in Freizeitparks und an anderen Orten nicht befolgt werden, obwohl überall Schilder angebracht sind, die die Menschen auffordern, ihr Gesicht zu bedecken, während die soziale Distanzierung ebenfalls eine „vergessene Erinnerung“ ist.

Bilder, die leere Cafés und Bars am ersten Tag der Einführung des Systems zeigen, könnten die Einrichtungen dazu verleitet haben, die Hände in den Schoß zu legen.

Mit der Verabschiedung des Gesetzes, das aber nicht durchgesetzt wird, folgt Frankreich dem gleichen Modell wie Israel, wo die Einführung des Systems nicht wirklich der Durchsetzung diente, sondern lediglich als Mittel, um junge Menschen zur Impfung zu zwingen.

Wie wir letzte Woche hervorgehoben haben, behauptete Präsident Macron trotz des abscheulichen und drakonischen Charakters des Impfpasssystems, dass es eigentlich eingeführt wurde, um die „Freiheit“ der Menschen zu schützen, was so ist, als würde man sagen, dass man zu seiner eigenen Sicherheit ins Gefängnis kommt.