Unabhängige News und Infos

USA: Fast 4000 Menschen trotz vollständiger Impfung positiv auf Covid getestet und in L.A. wollen sich die Staatsangestellten nicht Impfen lassen
David Crane, Los Angeles Daily News/SCNG

USA: Fast 4000 Menschen trotz vollständiger Impfung positiv auf Covid getestet und in L.A. wollen sich die Staatsangestellten nicht Impfen lassen

Fox News berichtet:

Fast 4000 vollständig geimpften Menschen in Massachusetts wurden positiv auf COVID-19 getestet, so nach den jüngsten Daten aus dem Staat Department of Public Health.

Die Anzahl der Durchbruchsfälle im Bundesstaat war bisher gering – etwa einer von 1000 geimpften Menschen.

Bis zum 12. Juni gab es 3791 Coronavirus-Fälle unter den mehr als 3,7 Millionen vollständig geimpften Personen in Massachusetts, so die Berichte.

Mercury News berichtet:

Warum verweigern so viele Los Angeles Cops COVID-Impfungen? Politik, Verschwörungstheorien und großes Misstrauen, sagt der Chef

„Wenn wir fragen ‚Warum nicht?‘, das primäre Thema, das wir hören, ist die Geschwindigkeit, mit der dieser Impfstoff entwickelt wurde, und die politische Bewaffnung dieser Pandemie,“ sagte Moore Reportern Dienstag Nachmittag.

„Die gegensätzlichen Seiten, die Polarisierung, wie diese Impfung martialisch dargestellt wurde, die Kritik daran von den Verschwörungstheoretikern, die glauben, dass (COVID-19) ein Schwindel ist, dass der Impfstoff ein größeres langfristiges Risiko für die Menschen darstellt als die Pandemie selbst.“

Nur etwa die Hälfte der Mitarbeiter des Los Angeles Police Department haben mindestens eine Impfdosis erhalten, die sie gegen COVID schützen soll, sagte der Polizeichef am Dienstag.

Diese Rate hinkt weit hinter der allgemeinen Öffentlichkeit – bis letzte Woche haben 67% der L.A. County Bewohner mindestens eine Dosis erhalten, so die neuesten Zahlen aus dem Department of Public Health hatte. Mindestens 58% wurden vollständig geimpft.