Unabhängige News und Infos

Video: Mutter eines deutschen Journalisten, der über den Krieg in der Ukraine berichtet, muss aus Deutschland fliehen.

Video: Mutter eines deutschen Journalisten, der über den Krieg in der Ukraine berichtet, muss aus Deutschland fliehen.

Die Mutter der deutschen Journalistin Alina Lipp ist aus Deutschland „geflohen“. Vor zwei Wochen wurde ihr Bankkonto aus heiterem Himmel eingefroren. Von einem Tag auf den anderen konnte sie nicht mehr auf ihr Geld zugreifen. Ihr wurde gesagt, dass die Polizei jeden Moment vor ihrer Tür stehen könnte, um sie zum Verhör mitzunehmen. Der Grund dafür war die unerwünschte Berichterstattung ihrer Tochter über den Krieg in der Ukraine.

„Deutschland ist nicht mehr mein Land“, sagt die Mutter der Journalistin in einem Video, das sie gemeinsam aufgenommen haben. „Das ist wirklich intensiv“, sagte Alina. Nachdem ihr Konto gesperrt worden war, verkaufte die Frau ihr Hab und Gut, um die Reise mit dem Auro nach Russland antreten zu können.

Seit einem Monat ist es wieder möglich, mit dem Auto aus dem Ausland nach Russland zu reisen. Darüber hinaus wurde der Frau ein Visum erteilt. „Es ist eine aufregende Zeit für die Lipps“, sagt der Autor.

Vor kurzem haben die deutschen Behörden eine strafrechtliche Untersuchung gegen Alina eingeleitet. Zuvor hatten sie ihr Material aus dem Internet entfernt und anschließend ihr Bankkonto und das ihres Vaters gesperrt. In Deutschland ist die Unterstützung des russischen Militäreinsatzes in der Ukraine eine Straftat. Sie können bis zu drei Jahre Gefängnis bekommen.

Bemerkenswerterweise schreiben die deutschen Behörden in dem Schreiben, dass sie in dem Fall nicht angehört wird, weil dies „die Ermittlungen stören“ würde. „Sie wollen mich also strafrechtlich verfolgen, aber nicht auf mich hören“, sagte Alina, die mehr als 180.000 Abonnenten auf Telegram hat.

Wie die Journalistinnen Sonja van den Ende und Eva Bartlett steht sie auf einer ukrainischen „Todesliste“.

Ihre Mutter hat jetzt ein Bankkonto in Russland. Am Samstag beantragte sie ein Bankkonto, und am nächsten Tag übergab ein Bankangestellter ihre Bankkarte. Sie erhält sogar Zinsen, während der Zinssatz in Deutschland negativ ist. „Ich bin angenehm überrascht“, sagt sie.