Unabhängige News und Infos

Unabhängige News und Infos

Weltwirtschaftsforum (WEF) will „Fehlinformationen“ über Gesundheit und Impfstoffe zensieren

Das Weltwirtschaftsforum hat eine neue Koalition zur Zensur „schädlicher Inhalte“ gebildet. Der neuen Gruppe, der Global Coalition for Digital Safety, gehören mehrere staatliche Regulierungsbehörden, eine Führungskraft von Microsoft und der Gründer von Two Hat Security an, einer Plattform, die Inhalte filtert und von künstlicher Intelligenz unterstützt wird.

Diese Woche veröffentlichte das Weltwirtschaftsforum einen Artikel, in dem es erklärt, wie es plant, „schädliche Inhalte“ zu erkennen und zu entfernen, darunter „Fehlinformationen über Gesundheit und Impfstoffe“. Laut dem WEF haben Untersuchungen gezeigt, dass eine kleine Gruppe einflussreicher Personen für den Großteil der „Anti-Impf-Botschaften“ verantwortlich ist. Erwähnt werden u.a. Robert F. Kennedy Jr., Joseph Mercola, Rashid Buttar, Sherri Tenpenny, Ty und Charlene Bollinger, Sayer Ji und Kelly Brogan.

Die großen Tech-Unternehmen zensieren bereits Millionen von Beiträgen, aber das bedeutet, dass bald noch viel mehr zensiert werden wird. Die Bildung dieser globalen Koalition zeigt, dass Tech-Unternehmen bereit sind, mit Regierungen zusammenzuarbeiten, um als „schädlich“ erachtete Inhalte zu zensieren. Dadurch gerät die Meinungsfreiheit zunehmend unter Druck, wenn man überhaupt noch von ihr sprechen kann.

Vor einigen Monaten rief YouTube-Chefin Susan Wojcicki auf dem Global Technology Governance Summit des Weltwirtschaftsforums dazu auf, globale Koalitionen zu bilden, um Inhalte zu bekämpfen, die „legal sind, aber schädlich sein könnten“.

Nicht zuletzt dank Leuten wie Klaus Schwab sind wir zunehmend mit Zensur in den sozialen Medien konfrontiert. Folgen Sie uns deshalb oder abonnieren Sie unseren Newsletter auf Telegram.