Unabhängige Analysen und Informationen zu Geopolitik, Wirtschaft, Gesundheit, Technologie

Werden Sie die EM als Vorwand benutzen, um wider Einschränkungen zu rechtfertigen? Die WHO warnt schon mal

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) forderte am Donnerstag eine bessere Überwachung der Fußballspiele der Europameisterschaft, da die Covid-Fälle in Europa wieder ansteigen, angeheizt durch die tödliche „Delta-Variante“, die um den Globus rast.

Hunderte von Fällen wurden bei Zuschauern von Euro-Spielen in ganz Europa festgestellt. Träger des Delta-Stammes wurden in Kopenhagen entdeckt, und infizierte Schotten und Finnen kehrten aus London bzw. Sankt Petersburg zurück.

Russland meldete am Donnerstag den dritten Tag in Folge eine Rekordzahl an Viruserkrankungen, während in Großbritannien – wo nächste Woche das Euro-Halbfinale und -Finale stattfinden – die Infektionen trotz einer starken Impfkampagne in die Höhe schnellen.

Sie fügte hinzu, dass es auch wichtig sei, darauf zu achten, was nach den Spielen geschehe, zum Beispiel wenn sich Fans in überfüllten Bars versammelten.

„Sollte es zu dieser Vermischung kommen, wird es Fälle geben.“

Die besorgniserregende Situation in Europa fällt mit der Einführung eines EU-weiten Covid-Zertifikats zusammen, das das Reisen für diejenigen, die in den 27 Mitgliedsstaaten leben, erleichtern soll.

Das Dokument – im Wesentlichen ein QR-Code, der auf Smartphones oder auf Papier verfügbar ist – zeigt an, ob der Inhaber mit einem der in der EU zugelassenen Impfstoffe geimpft ist, ob er sich von einer Infektion erholt hat oder kürzlich negativ getestet wurde.

Doch der Anstieg der Delta-Variante könnte dem ein jähes Ende setzen und eine „Notbremse“ auslösen, die die Akzeptanz des Zertifikats aussetzt.

  • EU-weiter Reisepass –

„Was wir uns anschauen müssen, ist die Umgebung der Stadien. Wie kommen die Leute dorthin? Reisen sie in großen, überfüllten Buskonvois? Ergreifen sie dabei individuelle Maßnahmen?“ sagte Catherine Smallwood, leitende Notfallbeauftragte bei der WHO Europa, gegenüber Reportern.

Sie fügte hinzu, dass es auch wichtig sei, darauf zu achten, was nach den Spielen geschehe, zum Beispiel wenn sich Fans in überfüllten Bars versammelten.

„Sollte es zu dieser Vermischung kommen, wird es Fälle geben.“

Die besorgniserregende Situation in Europa fällt mit der Einführung eines EU-weiten Covid-Zertifikats zusammen, das das Reisen für diejenigen, die in den 27 Mitgliedsstaaten leben, erleichtern soll.

Das Dokument – im Wesentlichen ein QR-Code, der auf Smartphones oder auf Papier verfügbar ist – zeigt an, ob der Inhaber mit einem der in der EU zugelassenen Impfstoffe geimpft ist, ob er sich von einer Infektion erholt hat oder kürzlich negativ getestet wurde.

Doch der Anstieg der Delta-Variante könnte dem ein jähes Ende setzen und eine „Notbremse“ auslösen, die die Akzeptanz des Zertifikats aussetzt. Mehr Details in der Quelle.