Unabhängige News und Infos

Wichtige Personen (z. B. Fußballer) unterliegen keinen gesundheitlichen Einschränkungen….

Wichtige Personen (z. B. Fußballer) unterliegen keinen gesundheitlichen Einschränkungen….

Der britische Medienminister John Whittingdale hat gesagt, dass es „VIPs“ erlaubt sein sollte, die Quarantänebestimmungen bei Reisen nach Großbritannien zu umgehen.

Whittingdale wurde auf Sky gefragt, warum Fußballspieler, Offizielle und andere, die zum EM-Finale am 11. Juli nach London reisen, nicht isoliert werden dürfen.

Der Minister antwortete: „Wir haben immer gesagt, dass bestimmte Leute, die wichtig sind, [Fußball-]Spieler zum Beispiel, reisen können.“

Der Moderator, Kay Burley, unterbrach ihn mit den Worten: „Also sind Leute, die in den Urlaub fahren wollen, nicht wichtig – wollen Sie das sagen?“

„Nein, natürlich nicht. Wir sprechen von einer sehr begrenzten Anzahl von Menschen, die kommen, und sie unterliegen auch ganz erheblichen Einschränkungen“, antwortete der Minister.

„Sie können nicht einfach nach Großbritannien reisen. Sie kommen, um ein Spiel zu sehen und gehen dann wieder. Wir wären nicht in der Lage gewesen, das Turnier in Wembley auszurichten, wenn wir den Spielern und den Leuten, die mit den [Fußball-]Mannschaften in Verbindung stehen, nicht erlaubt hätten, zu kommen und es zu tun.“

Der Minister sprach, als sich Reisebürobesitzer in London zu einem Protesttag gegen die Quarantänevorschriften der Regierung versammelten, die ihrer Meinung nach auf ein Verbot internationaler Reisen hinauslaufen.

Die Regierung von Boris Johnson hat Änderungen an der roten, gelben und grünen Liste beschlossen. Letztere ist die einzige Gruppe von Ländern, aus denen man ohne Quarantäne nach Großbritannien einreisen kann.

Derzeit sind die einzigen möglichen Urlaubsziele von Großbritannien aus Gibraltar und Island.

Der Medienminister sagte: „Wir haben gesagt, dass wir die grüne Liste im Laufe dieser Woche überarbeiten werden, und ich hoffe, dass wir weitere Länder hinzufügen können.

„Ich verstehe sehr gut, warum die Leute in den Urlaub fahren wollen. Ich würde ihnen sagen, dass man in Großbritannien einen großartigen Urlaub verbringen kann, und ich denke, eine große Anzahl von Menschen wird sich dieses Jahr dafür entscheiden, das zu tun.“

Der Minister fügte hinzu, dass er die Frustration der Reisebüros verstehe, die rechtliche Schritte gegen die Entscheidungen der Regierung zu internationalen Reisen angekündigt haben.

„Das sind Expertenentscheidungen, die von Wissenschaftlern getroffen werden. Sie geben Empfehlungen an die Regierung und berücksichtigen eine Reihe von Faktoren“, sagte der Minister.

Whittingdale spielte die Hoffnung auf eine schnelle Entscheidung herunter, die es vollständig geimpften Reisenden erlauben würde, die Quarantäne zu umgehen: „Ich hoffe, dass es zu gegebener Zeit sogar möglich sein wird, zum Beispiel die Beschränkungen für Menschen zu lockern, die zwei Impfungen erhalten haben.“

„Aber das sind Dinge, die ständig überprüft werden. Wenn wir der Meinung sind, dass es sicher ist, diese Änderungen vorzunehmen, werden wir dies tun.“