Unabhängige News und Infos

ECCI

Wie Dick Cheney Anthony Fauci erschaffen hat und somit den Weg ebnete für die Entwicklung von Massenvernichtungswaffen

„Mit dem Federstrich von Bush und Cheney wurden alle Bemühungen der Vereinigten Staaten um die biologische Verteidigung, ob klassifiziert oder nicht, unter die Ägide von Dr. Anthony Fauci gestellt.

Fauci hatte nun praktisch einen Freibrief, um die Art von Forschungsprojekten, die er wollte, nicht nur zu genehmigen, sondern auch zu entwerfen und durchzuführen – und zwar ohne eine übergeordnete Aufsichtsstruktur.

Projekte zur biologischen Verteidigung, die früher in den Zuständigkeitsbereich des Militärs oder der Geheimdienste fielen, unterstanden nun seiner direkten Aufsicht.“

In den archivierten Versionen der Biodefense-Website des NIAID beschreibt Dr. Anthony Fauci, wie der Patriot Act ihn an die Spitze der nationalen Biodefense-Infrastruktur stellte:

„Die innere Sicherheit ist ein vielschichtiges Unterfangen, bei dem die biologische Abwehr eine entscheidende Komponente ist. Die Fähigkeit unserer Nation, Bioterrorismus zu erkennen und zu bekämpfen, hängt in hohem Maße von den Informationen ab, die die biomedizinische Forschung über gefährliche, krankheitsverursachende Mikroben und die Reaktion des Immunsystems auf diese Erreger liefert.

Ein Großteil dieser Forschung wird von den NIH und dem NIAID unterstützt. Die Aufgabe der NIAID-Forschung zur biologischen Verteidigung besteht in der Entwicklung von Instrumenten, die zum Schutz der Zivilbevölkerung vor potenziellen bioterroristischen Erregern erforderlich sind. Seit Herbst 2001 hat das NIAID die Grundlagen- und klinische Forschung zur Vorbeugung, Diagnose und Behandlung von Krankheiten, die durch potenzielle bioterroristische Krankheitserreger verursacht werden, rasch vorangetrieben.

Für das Haushaltsjahr 2003 hat der Präsident ein Budget in Höhe von 1,75 Milliarden Dollar für die NIH-Forschung zur biologischen Verteidigung vorgeschlagen, was es dem NIAID und anderen NIH-Instituten ermöglichen wird, laufende Projekte zu erweitern und neue Initiativen als Teil eines umfassenden und nachhaltigen Forschungsprogramms zur biologischen Verteidigung zu starten.“

Die Los Angeles Times stellte fest, dass das „nicht-militärische Forschungsbudget für die biologische Verteidigung“ von 60 Millionen Dollar im Jahr 2001 auf 317 Millionen Dollar im Jahr 2002 anstieg, und die Bush-Regierung forderte nun 2 Milliarden Dollar für 2003, was die kombinierten Forschungsbudgets für „Brust- und Lungenkrebs, Schlaganfall und Tuberkulose“ überstieg.

Mit dem Geld sollen neue Hochsicherheitslabors an Universitäten und Regierungsbehörden für die Arbeit an „Impfstoffen und Behandlungen für biologische Kampfstoffe“ finanziert werden, aber einige Experten stellten die Sicherheitsbedenken bei Experimenten mit diesen Arten von exotischen Krankheitserregern infrage.

2014 gingen Berichte, hier, hier und hier über hochkarätige Laborpannen in US-Regierungslabors im Zusammenhang mit Milzbrand, Vogelgrippe und Pocken durch die Presse:

„Die Vereinigten Staaten haben Milliarden für das Project BioShield Act ausgegeben, ein Programm, das die Bürger vor Bioterroristen schützen soll.

Trotz dieser guten Absichten hat dieses Programm die Nation möglicherweise einem größeren Risiko ausgesetzt, dass eine hausgemachte Krankheit aus einem Labor entweicht und schnell Millionen infiziert.

Das liegt daran, dass die tatsächliche Bedrohung durch Bioterrorismus zwar minimal ist – in der modernen Geschichte gab es nur eine Handvoll solcher Angriffe, und keinen seit 2001 -, das Risiko eines Bioterrorismus jedoch ziemlich hoch ist.“

Mehr als 300 Spitzenwissenschaftler haben einen offenen Brief verfasst, in dem sie Präsident Barack Obama auffordern, die gefährliche Gain-of-Function-Forschung von Dr. Anthony Fauci einzustellen.

Zu den Verfassern gehören vier Nobelpreisträger und Wissenschaftler aus Harvard, Stanford, John Hopkins, Yale, MIT, UCLA, Oxford, Princeton und allen anderen Spitzenuniversitäten der Welt.

Im Oktober 2014 kündigte Präsident Obama an, die gefährlichen Gain-of-Function-Experimente von Dr. Anthony Fauci zu stoppen.

Das NIAID von Dr. Anthony Fauci schickte 18 Briefe an 14 Institutionen, in denen sie aufgefordert wurden, ihre Experimente mit Funktionsgewinnen einzustellen.

Nach der Unterbrechung der Gain-of-Function-Forschung arbeiteten Dr. Anthony Fauci, USAID (CIA), das Verteidigungsministerium und andere US-Regierungsstellen mit Dr. Peter Daszaks EcoHealth Alliance und Dr. Ralph Baric zusammen, um Faucis Coronavirus-Forschung an Dr. Shi Zhengli am Wuhan Institute of Virology weiterzugeben.

Es gibt eine gut dokumentierte wissenschaftliche Spur, die zeigt, dass Dr. Fauci die Biowaffenforschung von Dr. Baric finanziert hat und dass dieses Wissen an Dr. Shi Zhengli im Labor in Wuhan weitergegeben wurde.

„Das NIH entschied, dass das Risiko es wert sei. In einer möglicherweise verhängnisvollen Entscheidung finanzierte es ähnliche Arbeiten wie die von Baric am Wuhan Institute of Virology, das bald darauf seine eigene Technologie der reversen Genetik einsetzte, um zahlreiche Coronavirus-Chimären herzustellen. Von den meisten unbemerkt gab es jedoch einen entscheidenden Unterschied, der die Risikokalkulation erheblich veränderte. Die chinesische Arbeit wurde auf Biosicherheitsstufe 2 (BSL-2) durchgeführt, einer viel niedrigeren Stufe als Barics BSL-3+.“

Deswegen hat Senator Rand Paul, Dr. Fauci beschuldigt, die „Supervirus“-Forschung in den USA zu finanzieren und einen „großen Fehler“ begann, indem er das Know-how nach China verkaufte.

Fauci wies die Anschuldigung zurück und erklärte kategorisch: „Das NIH hat nie und wird auch jetzt nicht die Gain-of-Function-Forschung im Wuhan Institute of Virology finanzieren.“