Unabhängige News und Infos

Unabhängige News und Infos

Wie gefährlich sind die neuen Covid-19-Impfungen wirklich?

Wie gefährlich sind die neuen Covid-19-Impfungen wirklich?

Hat sich Deutschland mit 410 Mio. Impfdosen auch 11’000 Todesfälle «eingekauft»?

Stimmt der oft wiederholte Satz: «Die Impfungen sind sicher»?
Zweifel sind angebracht. So wurden die offiziellen Empfehlungen zum AstraZeneca-Impfstoff für Deutschland innerhalb weniger Wochen mehrfach komplett geändert:
- Impfstart 08.02.21: nur für Personen unter 65 Jahren
- ab 03.03.21: keine Einschränkung
- 16.03. – 18.03.21: Impfung gestoppt
- ab 30.03.21: nur für Personen über 60 Jahren

In Deutschland werden dankenswerterweise recht umfangreiche Zahlen zu Impfnebenwirkungen veröffentlicht. Das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) führt eine «Datenbank mit Verdachtsfällen von Impfkomplikationen» (DB-UAW). In dieser Datenbank veröffentlicht das PEI Verdachtsfälle einer «über das übliche Ausmass einer Impfreaktion hinausgehenden gesundheitlichen Schädigung». Vom 01.01.2000 bis 31.12.2020 – also in 20 Jahren – wurden hier insgesamt 54’488 Verdachtsfälle auf Impfkomplikationen und davon 456 Todesfälle eingetragen. Erstaunlicherweise endet die Datenbank Ende 2020. Man findet deshalb auch keine Einträge mit Covid-19-Impfstoffen.

Abhilfe schafft der Sicherheitsbericht des Paul-Ehrlich-Instituts