Unabhängige News und Infos

„Wir scheißen auf die Impfung, es lebe Australien“: Zehntausende protestieren in Melbourne und bringen Verkehr zum Stillstand

„Wir scheißen auf die Impfung, es lebe Australien“: Zehntausende protestieren in Melbourne und bringen Verkehr zum Stillstand

Millionen Australier haben die Nase voll von Abriegelungen und Impfzwängen. Am Dienstag marschierte ein wütender Mob in Melbourne auf eine stark befahrene Autobahn und brachte den Verkehr zum Stillstand. Unterdessen versuchte die Polizei, die Demonstranten zu vertreiben.

Auf Videos in den sozialen Medien ist zu sehen, wie Demonstranten Flaschen und andere Gegenstände auf die Polizei werfen. Einige gingen mit erhobenen Händen auf die Polizisten zu und riefen: „Sie haben uns zu dienen“. Wurde den Polizisten zugerufen:

Die Polizei setzte Tränengas ein und feuerte Gummigeschosse ab. Über einen Lautsprecher wurden die Demonstranten aufgefordert, das Gelände zu verlassen. Die Menge skandierte: „Jeden Tag“, was bedeutet, dass die Demonstranten jeden Tag protestieren werden, bis ihre Forderungen erfüllt sind.

Die Organisatoren der Proteste, die hauptsächlich über Telegram kommunizieren, sagten, dass die Demonstrationen nicht enden werden, bis der Sieg erklärt wird. Die Regierung von Victoria schätzt, dass sich am Dienstag mehr als 20.000 Menschen an der Demonstration beteiligten. Am Montagabend wurde bekannt gegeben, dass alle Bauprojekte für vierzehn Tage gestoppt werden sollen.

„F*ck die Impfung!“ Gott segne Australien! Tausende von wütenden Demonstranten versuchten, eine Autobahn in Melbourne zu sperren, während die Polizei mit dem Einsatz von Gummigeschossen und Tränengas versuchte, die massive Demonstration in den Griff zu bekommen.