Unabhängige News und Infos

Ärzte in aller Welt sehen seltsame Dinge bei jungen Menschen

Ärzte in aller Welt sehen seltsame Dinge bei jungen Menschen

Der amerikanische Pathologe Ryan Cole hat in den letzten Monaten die ganze Welt bereist. Überall, wo er hinkommt, wird er von Ärzten und Krankenschwestern angesprochen, die seltsame Dinge bei jungen Menschen sehen, sagte er im Gespräch mit Joseph Mercola.

Er sprach unter anderem mit dem Leiter einer großen onkologischen Abteilung in Tallahassee, Florida. Er sagte ihm, dass er normalerweise alle 10 Jahre einen Fall von aggressivem Hirnkrebs bei einem jungen Patienten sieht. Nach der Einführung der Booster hatte er innerhalb eines Monats fünf Fälle von Astrozytomen, aggressiven Hirntumoren.

In Jacksonville, ebenfalls in Florida, sprach der Pathologe mit einem Allgemeinmediziner. Er sagte, er habe einmal pro Jahrzehnt einen jungen Patienten mit einer aggressiven Form von Nierenkrebs. Im letzten Monat hatte er fünf. Der Arzt fand das merkwürdig.

Vor ein paar Wochen sprach Cole im Vereinigten Königreich mit einem irischen Arzt, der seit 36 Jahren in diesem Beruf tätig ist. Er sagte, dass er seit der Einführung von Impfstoffen und Auffrischungsimpfungen mehr Krebsfälle bei jungen Patienten beobachtet hat als je zuvor.

Eine Krankenschwester, die in einer Notaufnahme arbeitet, erzählte ihm, dass junge Kinder mit Herzkrankheiten und Krebs, einschließlich aggressiver Formen der Leukämie, eingeliefert werden.