Unabhängige News und Infos

Corona-Impfschäden: die Krise, über die niemand spricht
WestConn CC BY-NC-ND 2.0

Corona-Impfschäden: die Krise, über die niemand spricht

Viele Experten haben es vorhergesagt, aber es wurde von Politikern und den Mainstream-Medien ignoriert oder diskreditiert. Seitdem die Impfung gegen Corona weit verbreitet ist, steigt die Zahl der Berichte über Impfschäden und Todesfälle rapide an.

Am 19. Dezember meldete die CDC, dass 3150 Menschen, die gegen Corona geimpft worden waren, nicht in der Lage waren, ihre täglichen Aufgaben zu erfüllen. Ein 32-jähriger Arzt aus Mexiko landete nach einer Corona-Impfung auf der Intensivstation. Am 4. Januar berichtete die Daily Mail, dass eine 41-jährige Krankenschwester aus Portugal zwei Tage nach der Corona-Impfung gestorben war. Am 7. Januar berichtete dieselbe Zeitung, dass ein 56-jähriger gesunder Arzt nach dem Corona-Schuss gestorben sei.

Am 11. Januar gab es eine weitere Meldung: Ein 42-jähriger Inder war nach einer Impfung gestorben. Am gleichen Tag gab es eine Meldung aus Österreich: schwere Coronarfälle als Folge der Impfung. Am 12. Januar stellte sich heraus, dass es in einem Pflegeheim in New York 24 Todesfälle durch Corona gab. Die Bewohner hatten kurz zuvor ihren Corona-Impfstoff erhalten.

In Israel gingen die Corona-Zahlen nach Beginn der Impfkampagne durch die Decke. 4500 Menschen wurden nach der Impfung infiziert. In Deutschland starben 10 Menschen nach dem Corona-Schuss. In Frankreich starb ein Mann zwei Stunden nach der Impfung. In Belgien sind inzwischen 21 Todesfälle nach Verabreichung des Corona-Impfstoffs gemeldet worden.

Insidern zufolge können wir in naher Zukunft mit vielen weiteren Todesfällen rechnen. Die irische Professorin Dolores Cahill warnt, dass viele Geimpfte nach wenigen Monaten an den Folgen der neuen mRNA-Impfstoffe sterben könnten.

Auffällig ist, dass die meisten Gesundheitsbehörden und Politiker einen Zusammenhang zwischen dem Corona-Impfstoff und den Todesfällen vehement abstreiten. Warum bringen Medien und Politiker die vielen bekannten Experten zum Schweigen, die uns vor diesen neuen Impfstoffen gewarnt haben?

Warum passiert das Gleiche bei Experten, die argumentieren, dass die Corona-Pandemie genutzt wird, um eine globale wirtschaftliche, politische und soziale Umstrukturierung durchzuführen?