Unabhängige News und Infos

picture alliance.Hollandse Hoogte

Corona-Neusprech: Ein Kompendium mit 18 umgepolten Begriffen und einem Unwort

Gemäß einem Strategiepapier aus dem deutschen Innenministerium war es von Beginn an Regierungsziel, Angst vor Covid zu erzeugen. Wie in George Orwells „1984“ werden die Begriffe umgedeutet um das Reden, Denken und Fühlen der Menschen in die gewünschte Richtung zu lenken. Das betrifft auch das Ziel, Impfung als (allein) heilbringend und unbedingt notwendig erscheinen zu lassen. Es folgt ein Kompendium umgedeuteter Begriffe (Stand 26.09.2021).

Neusprech (englisch Newspeak) heißt die sprachpolitisch umgestaltete Sprache in George Orwells dystopischem Roman „1984.“ Durch Sprachplanung sollen sprachliche Ausdrucksmöglichkeiten beschränkt und damit die Freiheit des Denkens aufgehoben werden. Neusprech wird im übertragenen Sinne als Bezeichnung für Sprachformen oder sprachliche Mittel gebraucht, die durch Sprachmanipulation bewusst verändert werden, um Tatsachen zu verbergen und die Ziele oder Ideologien der Anwender zu verschleiern.
Wikipedia

Inhaltsverzeichnis

Asymptomatische Erkrankung | Corona-Leugner | Dynamisches Geschehen | Fakt, Faktenchecker | Genesen | GGG, 3G, 2G | Herdenimmunität | Impfangebot | Impfschäden | Impfschutz | Impfstoff | Impfstoffwirksamkeit | Impfversagen | Infektion | Inzidenz | Long-Covid | Querdenken | Pandemie | Verhältnismäßigkeit

Sprachpolitischer Ausblick

Letzte Änderungen: 26.9. in Impfangebot | 26.9. Genesen

Corona-Neusprech: Kompendium der umgedeuteten Begriffe

Asymptomatische Erkrankung

Die asymptomatische Erkrankung ist ein Widerspruch in sich, ein Paradoxon, jedenfalls soweit es sich nicht um eine Krankheit im Frühstadium handelt, die sich absehbar noch entwickelt. Wer keine Symptome ausbildet ist nach allgemeinem Sprachgebrauch nicht krank. In Wikipedia heißt es: