Unabhängige News und Infos

Das sagen die Ostukrainer über die „Scheinreferenden“
Sonja van den Ende bei der Bekanntgabe der Ergebnisse (Twitter/Sonja van den Ende)

Das sagen die Ostukrainer über die „Scheinreferenden“

Letzte Woche fanden in vier ukrainischen Regionen Volksabstimmungen über den Beitritt zu Russland statt. Nach den offiziellen Ergebnissen haben die Einwohner mit überwältigender Mehrheit für den Beitritt gestimmt. Im Westen spricht man von „Scheinreferenden“.

Die niederländische Journalistin Sonja van den Ende war bei der Bekanntgabe der Ergebnisse im Medienzentrum in Moskau anwesend. Die kanadische Journalistin Eva Bartlett sprach mit Anwohnern in der Ostukraine.

Van den Ende erklärt, dass etwa 97 Prozent der Bürger für den Beitritt zu Russland gestimmt haben. Sie weist darauf hin, dass die Vereinigten Staaten daraufhin eine Resolution in den UN-Sicherheitsrat eingebracht haben, in der die Annexion von Teilen der Ukraine verurteilt wird.

Glauben Sie, dass der Donbass von Russland besetzt ist? „Nein. Wie kann das ein besetztes Gebiet sein, wenn wir selbst zu Russland gehören wollen? Nein.“

„Der Westen hat nur noch wenige ‚Freunde‘, obwohl die Regierungschefs glauben, dass sie die Weltbühne beherrschen!“ schreibt Van den Ende auf ihrer Website.

Sie weist darauf hin, dass auch das 2014 auf der Krim abgehaltene Referendum verurteilt wurde. Die Bewohner der Krim weigerten sich, die neue Macht zu unterstützen, darunter viele Nachfolger der besiegten Faschisten aus dem Zweiten Weltkrieg, so Van den Ende.

Ich war neun Jahre alt, als der Krieg begann, jetzt bin ich 18. Jetzt besteht die Hoffnung, dass der Krieg zu Ende ist.

Der Journalist war auf der Krim und hat in den vergangenen sechs Monaten alle befreiten Gebiete im Donbass besucht. „Sie wollen den Westen nicht. Es sind nicht nur die Regierungschefs, sondern auch das Volk, die Mütter, die Frauen und Kinder, die täglich von diesen Faschisten mit Waffen aus dem Westen beschossen und getötet werden“, schreibt Van den Ende.

„Selbst während des Referendums beschossen die Ukrainer mit ihren feigen Söldnern aus dem Westen unschuldige Zivilisten. Ziel des Anschlags war ein Fahrzeugkonvoi, der aus dem von der Ukraine kontrollierten Gebiet in die Region Saporischschja fuhr, die ihre Unabhängigkeit erklärt hat. Natürlich hat der Westen sofort Russland beschuldigt.“

„Darauf haben wir sehr lange gewartet. Wir haben sehr lange gewartet. Endlich sind wir zu Hause. Ich bin so froh, dass wir endlich zu Russland gehören.“