Unabhängige Analysen und Informationen zu Geopolitik, Wirtschaft, Gesundheit, Technologie

Die Russen haben eine nukleare Karte von Europa veröffentlicht – Ziel sind alle NATO-Stützpunkte auf europäischem Boden

Die Russen haben eine nukleare Karte von Europa veröffentlicht – Ziel sind alle NATO-Stützpunkte auf europäischem Boden

Vor dem Hintergrund der Angriffe auf die strategischen Radar-Frühwarnsysteme für einen nuklearen Angriff in der Tiefe Russlands haben die Russen – nicht zufällig – eine “nukleare Landkarte” Europas veröffentlicht, auf der sie Griechenland eingetragen haben!

Moskau hat in den vergangenen Tagen über spezielle Kommunikationskanäle festgestellt, dass die NATO entschlossen ist, die Reißleine zu ziehen und damit direkt das Überleben des russischen Staates bedroht, wie der FSB vorgestern erklärte.

Moskau spricht nun von “nuklearer Abschreckung und Abfangmaßnahmen”, was die permanente Stationierung von Atomwaffen und den gezielten Angriff auf NATO-Stützpunkte in ganz Europa bedeutet.

Das zeigen die Russen:

Wo sind taktische Nuklearwaffen der USA in Europa stationiert?

Gegenwärtig befinden sich rund 100 taktische Nuklearwaffen der USA (TNW), die für den Einsatz auf dem Gefechtsfeld oder für begrenzte Einsätze vorgesehen sind, auf sechs Stützpunkten in fünf NATO-Staaten in Europa und Westasien:

  • Fliegerhorst Buchel in Deutschland (15 TNW)
  • Flugplatz Kleine Brogel in Belgien (15 TNW)
  • Flugplatz Volkel in den Niederlanden (15 TNW)
  • Flugplätze Aviano und Ghedi Torre in Italien (35 TNW)
  • Luftwaffenstützpunkt Incirlik in der Türkei (20 TNW)

Griechenland gehört zusammen mit Spanien, Bulgarien und Rumänien zu den “anderen NATO-Staaten”.

“Das US-Atomwaffenarsenal in Europa besteht aus B-61 Schwerkraftbomben, die von alliierten Bombern oder Kampfflugzeugen abgeworfen werden können. Die B-61 ist bekanntlich dreimal so stark wie die US-Atombombe, die 1945 über Hiroshima abgeworfen wurde”.

Gleichzeitig warnen die Russen, wie der Moskauer Journalist Thanasis Avgerinos berichtet, die USA und die NATO kollektiv davor, Atomwaffen in europäischen (siehe Polen, Griechenland usw.) und asiatischen Ländern zu stationieren, da sie sonst gezwungen wären, “nukleare Abschreckungsmaßnahmen” zu ergreifen!

“Wir werden dies tun, wenn die USA mit ihren Plänen fortfahren, nukleare Kurz- und Mittelstreckenwaffen in neuen Ländern zu stationieren, in denen sie heute bis jetzt nicht existieren, insbesondere in europäischen Ländern”.

Lawrow: Lieferung von F-16 an die Ukraine ist “nukleare” Botschaft der NATO

Der russische Außenminister Sergei Lawrow hat in einem Interview mit der Nachrichtenagentur RIA erklärt, sein Land betrachte die geplante Lieferung von F-16-Kampfflugzeugen, die Atomsprengköpfe tragen können, durch die NATO an die Ukraine als “Signal”.

“Sie versuchen uns zu sagen, dass die USA und die NATO nirgendwo in der Ukraine Halt machen werden”, sagte Lawrow.

“Wir hoffen jedoch, dass die derzeit stattfindenden russisch-weißrussischen Militärübungen zum Einsatz nicht-strategischer Atomwaffen unsere Gegner zur Vernunft bringen und sie an die katastrophalen Folgen einer möglichen weiteren nuklearen Eskalation erinnern werden”, fügte er hinzu.

Gleichzeitig sagte Lawrow, dass Russland weitere Maßnahmen zur nuklearen Abschreckung ergreifen könnte, falls die USA Mittel- und Kurzstreckenraketen in Europa und Asien stationieren.

Sergej Lawrow richtete eine deutliche Warnung an die USA und betonte, dass Russland mit der Aktivierung seiner nuklearen Abschreckung reagieren werde, sollten US-Raketen auf ukrainischem Territorium stationiert werden.