Unabhängige News und Infos

Die Taliban, 9/11, das Imperium, und nasse MAGA-Pampers im Osten

Die Taliban, 9/11, das Imperium, und nasse MAGA-Pampers im Osten

Die meisten von euch haben es sicher schon gehört: Die Taliban werden am 11. September ein großes Fest veranstalten, um die Befreiung Afghanistans von der US-Besatzung und die Einsetzung der neuen afghanischen Regierung zu feiern. Die Russen und die Chinesen sind eingeladen worden. Ebenso die Pakistaner. Beim Iran bin ich mir nicht sicher (wisst ihr es?).

Die afghanische Regierung könnte als „GITMO-Regierung“ bezeichnet werden, da fünf Mitglieder ehemalige Guantanamo-Geiseln sind und einer, der Sicherheitschef, immer noch auf der FBI-Liste der Meistgesuchten steht.

Selbstverständlich hatten die Taliban nichts mit 9/11 zu tun. Bin-Laden und Al-Qaida waren zwar in gewisser Weise beteiligt, aber nur als „Sündenböcke“.

Aber die US-Regierung erklärte die Taliban für schuldig und marschierte in Afghanistan ein.

Zwanzig Jahre später haben die Taliban die totale Kontrolle und die USA haben wahrscheinlich eine der dümmsten, schlimmsten und allgemein unmoralischsten Militäroperationen der Geschichte durchgeführt. Und 20 Jahre später wurden die USA völlig besiegt. Nicht von Russland. Nicht von China. Nicht vom Iran. Nicht einmal von Venezuela. Von den Afghanen, nach 20 Jahren Kriegsführung und Billionenausgaben.

Ich muss einem russischen Analysten zustimmen