Unabhängige Analysen und Informationen zu Geopolitik, Wirtschaft, Gesundheit, Technologie

Die WHO will im Namen der Gesundheit, der Gerechtigkeit und der globalen Solidarität jeden und alles überall kontrollieren

Ich habe den „Conceptual Zero Draft“ des vorgeschlagenen Pandemievertrags Zeile für Zeile durchgelesen und versucht herauszufinden, was er bedeutet. Das war nicht gerade ein Vergnügen. Aber es hat mir mehr als einmal die Augen geöffnet. Etwa die Stelle, an der die WHO entscheiden kann, was eine Tatsache ist. Und was eine „gefälschte“ Behandlung ist. Und sich das Geld der Mitgliedstaaten aneignen kann, um den Menschen in den Entwicklungsländern Impfstoffe aufzudrängen. Und Schutzmaßnahmen in anderen Verträgen außer Kraft setzen, wenn sie unbequem sind. Und diktieren, welche „sozialen Maßnahmen“ zusätzlich zu den „Maßnahmen der öffentlichen Gesundheit“ erforderlich sind.

Meine Zusammenfassung des vorgeschlagenen Pandemievertrags finden Sie im Folgenden. Beachten Sie, wie breit der Geltungsbereich ist. Wie umfassend die WHO die Kontrolle über jeden, alles, überall haben wird, alles im Namen der Gesundheit, der Gerechtigkeit und der globalen „Solidarität“.

Es ist dringend notwendig, sich dem entgegenzustellen, bevor es uns wie eine Dampfwalze überrollt. Die Weltgesundheitsorganisation arbeitet mit Hochdruck am nächsten Entwurf, der im Februar vom „Zwischenstaatlichen Verhandlungsgremium“ und im Mai 2023 von der Weltgesundheitsversammlung geprüft werden soll (siehe Zeitplan unten)

(Ist der Vertrag ein Schwindel? Ein Ablenkungsmanöver, um von den vorgeschlagenen Änderungen der Internationalen Gesundheitsvorschriften abzulenken, die parallel zum Vertrag verhandelt werden? Vielleicht, aber ich möchte dieses Risiko auf keinen Fall eingehen und davon ausgehen, dass wir es ignorieren können…)

DAS MUSS VOR FEBRUAR ERFOLGEN:

  • Lesen Sie diese erstaunliche Zusammenfassung über alles, was die WHO vorhat. Unten finden Sie auch meine Zusammenfassung des Vertrages. Wenn Sie interessiert sind, lesen Sie auch diese einfache englische Übersetzung des Vertrages (PDF unten).
  • Wählen Sie Ihre 3 Lieblings-Horrorgeschichten aus. Welche 3 Dinge sind Ihrer Meinung nach am ungeheuerlichsten?
  • Sagen Sie Ihren Freunden und Politikern, dass wir uns aus der WHO zurückziehen müssen, bevor es zu spät ist.

Zusammenfassung des vorgeschlagenen Pandemievertrags

Die WHO soll im Namen der Gesundheit, der Gerechtigkeit und der globalen Solidarität jeden und alles überall kontrollieren

Problem

Aufgrund des Klimawandels und der wahrscheinlichen Zunahme von Krankheiten, die vom Tier auf den Menschen übergehen, sowie der zunehmenden Resistenz gegen Antibiotika werden wir in Zukunft wahrscheinlich mehr Pandemien haben.

Annahmen

Wenn wir die Entscheidungsfindung in Bezug auf Pandemien auf der ganzen Welt zentralisieren und sich alle daran halten, können alle gesünder sein. Impfstoffe und andere neue medizinische Produkte sind die Lösung für Pandemien und den vorgeschlagenen Vertrag.

Lösung

Der vorgeschlagene Vertrag wird dafür sorgen, dass alle Menschen Zugang zu Impfstoffen und anderen neuen Pandemieprodukten haben. Die WHO ist die richtige Stelle, um alles zentral zu kontrollieren, denn sie ist die leitende und koordinierende Behörde für:

  • internationale Gesundheitsarbeit;
  • Zusammenführung und Generierung von wissenschaftlichen Erkenntnissen; und
  • Förderung der internationalen Zusammenarbeit im Bereich der globalen Gesundheitspolitik.

Auswirkungen

Alles kann sich auf die Gesundheit auswirken, also muss die WHO für alles zuständig sein.

Maßnahmen

Die Welt benötigt die WHO zur Kontrolle und Überwachung:

  • ein globales System für die Produktion und den Vertrieb von medizinischen Produkten
  • Bevorratung von Medizinprodukten
  • Beschleunigung der Forschung und Entwicklung sowie der Lizenzvergabe für neue Produkte
  • gemeinsame Nutzung von Erregerproben und genetischen Sequenzen sowie die sich daraus ergebenden Vorteile
  • verstärkte Überwachung von Krankheiten
  • Einführung der digitalen Gesundheit
  • ein System von Peer-Reviews und Table-Top-Übungen
  • gesundheitspolitische und soziale Maßnahmen, die für den Umgang mit Pandemien und Situationen, die zu Pandemien führen könnten, erforderlich sind
  • Zensur

Verpflichtungen der Vertragsparteien des Abkommens

  • Alle müssen mit der WHO in Bezug auf alle oben genannten Maßnahmen zusammenarbeiten.
  • Die wohlhabenden Nationen müssen die WHO und die Entwicklungsländer finanziell unterstützen.
  • Die Nationen müssen ihre Souveränität bewahren – es sei denn, dies bedeutet, dass andere Nationen in Gefahr sind.
  • Die Gemeinschaften müssen dazu gebracht werden, Maßnahmen im Bereich der öffentlichen Gesundheit und soziale Maßnahmen zu akzeptieren.

Umsetzung

Die WHO hält diesen Vertrag für dringlich und wichtig, deshalb:

  • Der Starttermin wird beschleunigt
  • Wenn man einmal drin ist, kommt man 3 Jahre lang nicht mehr raus.
  • Der Vertrag kann durch Mehrheitsbeschluss geändert werden und die Änderungen gelten für alle.
  • Keine Entscheidung durch ein Gericht, wenn die Parteien streiten.

Zeitplan für Pandemievertrag

Ein „Konsensentwurf“ wird auf der Weltgesundheitsversammlung im Mai 2023 behandelt. Mit anderen Worten: Bis Mai 2023 ist der Inhalt des Vertrags bereits in den Hinterzimmern vereinbart worden.

Einfache englische Version des Pandemievertrags

Der gesamte Vertrag ist in der nachstehenden PDF-Datei in einfachem Englisch zusammengefasst. Viel Spaß.