Unabhängige News und Infos

Diese Toxine auf den Teststäbchen werden Schul-  und Kindergartenkindern frequentierend verabreicht. Eltern seit nicht  fahrlässig und macht Druck. Es geht um die Gesundheit euer Liebsten.  (Video)

Diese Toxine auf den Teststäbchen werden Schul- und Kindergartenkindern frequentierend verabreicht. Eltern seit nicht fahrlässig und macht Druck. Es geht um die Gesundheit euer Liebsten. (Video)

Erst neulich vermeldete ein privater Nachrichtensender, dass ein Bio-Supermarkt eine Rückrufaktion startete, wegen erhöhtem Blausäuregehalt in bestimmten Mandelprodukten. Doch in Deutschland sind offenbar nicht alle Branchen dazu angehalten, ihr Klientel vor der Einnahme toxischer Substanzen zu schützen.

Insbesondere wenn man für den Corona-Sektor tätig ist, hat man allem Anschein nach einen Freifahrtschein Metastasen zu streuen, Organismen zu vergiften und Gesundheitsrisiken zu multiplizieren. Wie ansonsten ließe sich die maligne Willkür erklären, eine experimentelle Inokulation gar Minderjährigen zu verabreichen, ohne die unerforschten Spätfolgen zu berücksichtigen.

Gleichwohl die unerwünschten Ereignisse mit und ohne Todesfolge, geschichtsträchtige Zahlen schreiben. Noch nie in der gesamten Historie der Impfstoff-Innovationen, hat eine Vakzine so viele Menschen in kürzester Zeit unter die Erde gebracht.

Doch auch das Testen wartet mit gesundheitsschädlichen Tücken auf, wie von dem Professor für Elektrotechnik an der Jacobs University Bremen, Werner Bergholz, unlängst gegenüber der Stiftung Corona-Ausschuss angemerkt wurde.