Unabhängige News und Infos

Dieses Mal in Kalifornien: Wieder Hinweise auf Unregelmäßigkeiten bei US-Briefwahl

Dieses Mal in Kalifornien: Wieder Hinweise auf Unregelmäßigkeiten bei US-Briefwahl

In Kalifornien gab es eine vorgezogene Gouverneurswahl, nachdem über zwei Millionen Unterschriften für eine vorzeitige Absetzung des demokratischen Gouverneurs gesammelt worden sind. Die Wahl hat er nach offiziellen Angaben mit 75 Prozent gewonnen. Wähler hingegen erzählen, dass sie in Wahllokalen erfahren haben, sie hätten schon per Briefwahl abgestimmt.

Was in den letzten Monaten Kalifornien vor sich ging, hat international kaum Schlagzeilen gemacht. Der dortige Gouverneur, Gavin Newsom von den Demokraten, ist in der Beliebtheit regelrecht abgestürzt, da der US-Bundesstaat sehr strenge Corona-Einschränkungen eingeführt hat, an die sich der Gouverneur selbst jedoch nicht gehalten hat. Hinzu kommen stark steigende Lebenshaltungskosten, die bei der im vom Gouverneur verhängten Lockdown explodierten Arbeitslosigkeit massenhaft zu sozialen Härten geführt haben.

Nun fand die vorgezogene Wahl statt, die Newsom gegen seinen Herausforderer von den Republikanern nach