Unabhängige News und Infos

Unabhängige News und Infos

Durchgesickertes Dokument enthüllt, dass die weltgrößte Luftverkehrsorganisation die EU anfleht, ihr Impfpass-System als Standard für den gesamten 27-Nationen-Block zu übernehmen

Ein durchgesickertes internes Dokument enthüllt, dass die weltgrößte Luftverkehrsorganisation die EU anfleht, ihr Impfpass-System als Standard für den gesamten 27-Nationen-Block zu übernehmen, um sicherzustellen, dass „evidenzbasierte Grenzbeschränkungen“ umgesetzt werden.

EURACTIV berichtet, dass der Brief von der International Air Transport Association (IATA) an die EU-Staats- und Regierungschefs geschickt wurde, die schon seit einiger Zeit ihr auf Impfstatuten basierendes Reisepass-System vorantreibt.

Der Brief, der vom IATA-Vizepräsidenten für Europa, Rafael Schvartzman, unterzeichnet und an den Präsidenten des Europäischen Rates, Charles Michel, adressiert ist, drängt die EU-Länder dazu, „sich auf die entscheidende Rolle von sicheren digitalen Lösungen, wie dem IATA Travel Pass, zu einigen“.

In dem Brief wird argumentiert, dass der Reisepass den „Regierungen und Behörden – aber auch Passagieren und Besatzung – das nötige Vertrauen in den Gesundheitszustand jedes einzelnen Passagiers“ geben wird.

„Diese digitale Lösung kann den geltenden Rechtsrahmen in den Abflug- und Ankunftsländern verifizieren … und sicherstellen, dass der Reisende alle geltenden Maßnahmen und Bedingungen kennt“, heißt es in dem Brief weiter.

Er schlägt weiter vor, dass die Länder sich auf einen „vernünftigen“ Ansatz zur Aufhebung von Reisebeschränkungen einigen müssen, der ein „erreichbares Gleichgewicht zwischen Risiko und finanzieller Nachhaltigkeit der Menschen/Volkswirtschaften sicherstellt.“

Länder wie Italien, Griechenland, Spanien und Portugal sind die aggressivsten Befürworter eines standardisierten Impfpass-Systems, um den Tourismus wieder anzukurbeln.

Impfpässe wurden bereits früher von der EU ins Gespräch gebracht, wobei Beamte im April vorschlugen, dass auch Visumantragsteller geimpft werden müssten.

EU-Länder wie Spanien, Estland, Island, Dänemark, Polen und Belgien haben angedeutet, dass sie offen für eine Form von Impfpässen sind und die Daten grenzüberschreitend austauschen wollen.

Auch eine Reihe anderer Länder haben inzwischen angedeutet, dass sie Impfpässe einführen werden, trotz der Bedenken, dass dadurch eine Zweiklassengesellschaft von Geimpften und Ungeimpften entsteht.

Nachdem die britische Regierung monatelang geleugnet hat, dass es Pläne zur Einführung so genannter Impfpässe gibt, hat sie nun auch zugegeben, dass sie nicht nur die Einführung für Reisen in Erwägung zieht, sondern auch für den bloßen Zugang zu Veranstaltungsräumen und sogar zu Geschäften und Kneipen.

Premierminister Boris Johnson scheint sich gegen die Einführung des Systems zu sträuben, wird aber von Befürwortern dazu gedrängt und hat eine Überprüfung versprochen.

Der ehemalige Premierminister, Massenmörder und Erzglobalist Tony Blair hat seinen Vorstoß erneuert, dass Großbritannien einen standardisierten globalen Impfpass einführen soll, während das Land die G7-Präsidentschaft innehat.

In der „Mail on Sunday“ forderte Blair: „Wir sollten jetzt einen vereinbarten ‚Pass‘ planen. Die Argumente, die dagegen sprechen, sind wirklich nicht stichhaltig.“

„Die Welt bewegt sich in diese Richtung“, fügte Blair hinzu und sagte, dass er „keinen anderen Weg sehen kann.“

„Mit meinem Team am Institute for Global Change habe ich die Sache aus allen Blickwinkeln betrachtet und bin zu diesem Schluss gekommen: Es gibt keine Aussicht auf eine Rückkehr zu so etwas wie Normalität, ohne dass die Menschen ihren Covid-Status nachweisen können, egal ob sie geimpft oder kürzlich getestet wurden“, verkündete Blair.

Blair verriet auch, dass er mit dem Weltwirtschaftsforum an dessen CommonPass-Initiative arbeitet, einem COVID-Pass-System, das von einer Koalition von Big-Tech-Unternehmen vorangetrieben wird und von der Rockefeller Foundation finanziert wurde. Der CommonPass wird bereits von allen drei großen Fluglinienallianzen eingeführt.

Blair erklärte zuvor, dass Impfpässe unvermeidlich sind und dass „es eine ganz neue Welt sein wird.“