Unabhängige News und Infos

Ehemaliger Arzt im Weißen Haus: Biden nimmt möglicherweise kognitive Drogen, um den Tag zu überstehen
Tasos Katopodis via Getty Images

Ehemaliger Arzt im Weißen Haus: Biden nimmt möglicherweise kognitive Drogen, um den Tag zu überstehen

Er bekräftigt seine Vorhersage, dass er zum Rücktritt gezwungen sein wird.

Der Kongressabgeordnete und ehemalige Arzt im Weißen Haus, Ronny Jackson, sagt, dass Joe Biden möglicherweise kognitive Drogen nimmt, um den Tag zu überstehen, und aufgrund seiner geistigen Beeinträchtigung zum Rücktritt gezwungen sein wird.

Jackson äußerte sich in Maria Bartiromos Sendung Sunday Morning Futures auf Fox News.

„Verstecken sie das und füttern sie ihn mit Drogen, damit er funktionieren kann?“, fragte Bartiromo und fügte hinzu: „Ich weiß, dass er oft nach Hause nach Delaware fährt, mehr als jeder andere Präsident.“

„Wer leitet das Weiße Haus im Moment und vertuschen sie diese psychischen Probleme?“ wurde Jackson gefragt.

„Wer die Fäden zieht, wer das Land im Moment leitet, darauf wissen wir keine Antwort“, antwortete Jackson, der sowohl für Barack Obama als auch für Donald Trump als Leibarzt tätig war.

„Es gibt Medikamente, die das Gedächtnis und die Wachsamkeit steigern und solche Dinge vorübergehend überdecken können, also bin ich mir sicher, dass so etwas vor sich geht“, fügte der Abgeordnete hinzu.

Jackson forderte Bidens Arzt auf, ehrlicher mit der Situation umzugehen, und wies darauf hin, dass er ursprünglich nur Präsident werden durfte, damit der gesamte Westflügel von Obama-Loyalisten bevölkert werden konnte.

Der Kongressabgeordnete erklärte weiter, er glaube, dass Biden vor 2024 zurücktreten werde, weil sein kognitiver Verfall „mit dem Alter nicht besser, sondern schlimmer wird“, und fügte hinzu, dass ein anderer Grund, wie der Skandal um Hunter Biden, als Vorwand für seine Absetzung dienen könnte.

„Ich denke, sie werden nach einer Gelegenheit suchen, ihn in den nächsten Monaten vor den Bus zu werfen und versuchen, ihn loszuwerden, denn ich denke, sie wissen auch, dass er es nicht bis zum Ende seiner Amtszeit im Jahr 2024 schaffen wird“, sagte Jackson.

Wie wir bereits hervorgehoben haben, wich Jackson nicht von seiner Befragung von Bidens kognitiver Beeinträchtigung zurück, obwohl er einen vernichtenden Brief von Barack Obama erhalten hatte, in dem er ihn für die Diskussion darüber bedauerte.

Wie wir in dem Video unten erkunden, sind Bidens bizarres Verhalten und verbale Ausrutscher jetzt so regelmäßig, dass es unmöglich wird, das Offensichtliche zu verbergen.